Charlotte Seither folgt auf Lothar Voigtländer im GEMA-Aufsichtsrat

28.01.16 -
Wechsel im Aufsichtsrat der GEMA: Charlotte Seither übernimmt ab sofort das Amt als Aufsichtsratsmitglied der GEMA. Sie löst damit Lothar Voigtländer ab, der diese Funktion seit 2006 innehatte und das Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.
28.01.2016 - Von pm-gema, KIZ

Die Pressemeldung der GEMA:

Am 26. Januar 2016 wählten die Aufsichtsratsmitglieder der Berufsgruppe Komponisten Dr. Charlotte Seither als Mitglied in den Aufsichtsrat der GEMA. Die Wahl wird der kommenden Mitgliederversammlung zur Bestätigung vorgelegt. Die Berliner Komponistin folgt damit auf Prof. Lothar Voigtländer, der aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Mitglied des Aufsichtsrats zurückgetreten ist. Prof. Voigtländer war seit 2006 Mitglied des Aufsichtsrats der GEMA und hat sich über 16 Jahre in verschiedenen Gremien der GEMA engagiert. Seinen Rücktritt machten gesundheitliche Gründe notwendig, die ihn an der weiteren Ausübung dieses wichtigen Amtes hinderten, erklärte Voigtländer gegenüber seinen Kollegen im GEMA-Aufsichtsrat.

Prof. Dr. Enjott Schneider, Vorsitzender des Aufsichtsrats der GEMA, bedauert den Rücktritt Voigtländers sehr, begrüßt aber gleichzeitig die Wahl von Dr. Charlotte Seither: „Charlotte Seither ist für mich gleich ein doppelter Glücksfall. Zum einen wegen ihres exzellenten Renommees, das sie als Komponistin in der E-Musikszene genießt, zum anderen durch den Umstand, dass die ‚Männerdomäne‘ im Aufsichtsrat aufgebrochen wird. In der über 100jährigen Geschichte der GEMA wurde erstmals eine Frau in die Komponistenkurie gewählt. Zu dieser Wahl gratuliere ich Charlotte Seither.“

Dr. Charlotte Seither zur ihrer Wahl: „Ich freue mich, die hohe Bedeutung, die Musik in unserer Gesellschaft hat, durch mein Amt im Aufsichtsrat der GEMA weiter sichtbar zu machen. Musik ist ein kostbarer Bestandteil unserer Identität. Ihr Wert ist unersetzbar.“

Dr. Charlotte Seither, geb. 1965, gehört als Komponistin zu den wichtigsten Vertreterinnen der Neuen Musik. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb Prager Frühling und den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Als Jurorin und Kuratorin wirkt sie in zahlreichen internationalen Gremien. In 2009 war sie Stipendiatin der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. Als Artist in residence lebte sie in der Cité des Arts Paris, im Deutschen Studienzentrum Venedig, im Art Lab Johannesburg und in der Villa Aurora Los Angeles. 2010 wurde sie mit dem Praetorius Musikpreis des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Ihr Orchesterstück Language of Leaving kam 2013 bei den BBC Proms mit dem BBC Symphony Orchestra London zur Uraufführung. Charlotte Seither ist Preisträgerin des Deutschen Musikautorenpreises 2014.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von rund 70.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

Wechsel im Aufsichtsrat der GEMA

Ich gehe davon aus, dass Frau Dr. Charlotte Seither, anders als Herr Meuser, mit richtigem, vollständigen Namen auf der Homepage der GEMA unter den Aufsichtsräten genannt wird.


Micki Meuser


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.