Donaueschinger Musiktage: Ziel sind mehr Komponistinnen


14.10.15 -
Donaueschingen - Die Donaueschinger Musiktage wollen attraktiver für Frauen werden. Das Festival Neuer Musik werde in den kommenden Jahren verstärkt Komponistinnen Gehör verschaffen, sagte der neue künstlerische Leiter, Björn Gottstein, in Donaueschingen der Deutschen Presse-Agentur. «Die Donaueschinger Musiktage sind seit ihrer Gründung geprägt von männlichen Komponisten, der Frauenanteil ist verschwindend gering.»
14.10.2015 - Von dpa, KIZ

 

Ziel sei es, dem Festival eine weiblichere Note zu geben. Hierfür liefen die Planungen. Die 1921 gegründeten Musiktage, die jährlich vom Südwestrundfunk (SWR) in Donaueschingen im Schwarzwald organisiert werden, sind nach eigenen Angaben das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik. Die diesjährige Ausgabe startet am Freitag (16. Oktober) und dauert bis Sonntag. Es werden, wie in den Vorjahren, rund 10 000 Konzertbesucher erwartet. Es ist das erste Festival unter Gottsteins Leitung. Der 47-Jährige ist als Festivalchef Nachfolger des im vergangenen November gestorbenen Armin Köhler.

Das Programm in diesem Jahr umfasst 18 Uraufführungen und 4 Klanginstallationen. Im Zentrum stehen moderne Präsentationsformen sowie das Zusammenspiel von Musik und Technik. Aufgeführt werden nach Angaben der Organisatoren unter anderem Werke von Johannes Kreidler, Johannes Boris Borowski, Mark Andre und Patrick Frank.

Das könnte Sie auch interessieren: