FDP kritisiert Public Viewing in Bayreuth


02.07.08 -
Berlin (ddp). Die FDP kritisiert die Pläne von Katharina Wagner für die Übertragung von Aufführungen der Bayreuther Festspiele auf einer Großbildleinwand.
02.07.2008 - Von nmz-red/leipzig, KIZ


«Public Viewing von Wotan und Walküre ist auf den ersten Blick eine faszinierende Idee. Aber sie dürfte kaum den frischen Wind nach Bayreuth tragen, den sich Katherina Wagner davon verspricht», sagte der FDP-Kulturexperte Christoph Waitz am Mittwoch in Berlin.
Anzeige

Die Erwartungen eines Opernpublikums seien nicht identisch mit denen von Fußballfans. Auch der Hörgenuss werde auf der Strecke bleiben. «Eingefleischte Wagnerianer werden mit Grausen vernehmen, was für eine Majestätsbeleidigung die dezidierte Chefin des Grünen Hügels da im Sinne hat», sagte Waitz.

Die Inszenierung der «Meistersinger von Nürnberg» von Katharina Wagner wird am 27. Juli bei einem kostenlosen Public Viewing live auf den Bayreuther Volksfestplatz übertragen. Zudem kann die Premiere erstmals auch online verfolgt werden, da die Aufführung der Oper ab 16.00 Uhr auch als Live-Stream im Internet gesendet wird. Dazu müssen jedoch Online-Tickets für 49 Euro erworben werden.