Früherer Opernintendant Michael Hampe ist tot


22.11.22 -
Genf - Der frühere Kölner Opernintendant Michael Hampe ist tot. Er starb am 18. November im Alter von 87 Jahren in seiner Wahlheimat Schweiz, wie der Wienand Verlag mitteilte. Verleger Michael Wienand habe die Nachricht von der Familie erhalten, sagte ein Mitarbeiter am Montag.
22.11.2022 - Von dpa, KIZ

Der gebürtige Heidelberger war unter anderem bis 1995 zwei Jahrzehnte Intendant der Oper Köln, ebenso Intendant der Dresdner Musikfestspiele. Er hat als Opernregisseur auf zahlreichen Bühnen in aller Welt inszeniert sowie bei Festivals etwa in Salzburg, Edinburgh, Ravenna, Florenz und Pesaro, wie aus einer Biografie der Deutschen Oper am Rhein hervorgeht. Als Regisseur arbeitete er unter anderem mit Herbert von Karajan, Riccardo Muti und Hans Werner Henze zusammen.

Hampe hatte in Heidelberg, München und Wien Theater- und Musikwissenschaft studiert. Er arbeitete auch als Schauspieler und Regisseur an deutschen und Schweizer Theatern und stand bei mehreren Filmen vor der Kamera. Er lehrte an der Staatlichen Musikhochschule Köln und wirkte als Theaterbau-Experte bei internationalen Opernbau-Projekten wie der Opera Bastille in Paris oder dem Nationaltheater Tokio mit.

Der Alexander Verlag veröffentlicht am 18. Dezember eine Biografie über Hampe mit dem Titel «Schlussvorhang». Der Wienand Verlag ist Co-Verleger.

 

Auch die Dresdner Musikfestspiele trauern um Michael Hampe. Hier die Pressemeldung:

Dresdner Musikfestspiele trauern um ihren ehemaligen Intendanten Michael Hampe

Mit großem Bedauern haben die Dresdner Musikfestspiele vom Tod ihres ehemaligen Intendanten Michael Hampe erfahren. Hampe leitete die Festspieljahrgänge 1994 bis 2000 und prägte damit ganz wesentlich die Entwicklung der Dresdner Musikfestspiele hin zu einem Festival mit internationaler Ausstrahlung in der Nachwendezeit. Er verstarb im Alter von 87 Jahren am 18. November 2022 in seiner Wahlheimat in der Schweiz.   

Michael Hampe wurde in Heidelberg geboren, wo er auch Theater- und Musikwissenschaft studierte. Anschließend arbeitete er als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz, unter anderem mit bedeutenden Autoren wie Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch und Arthur Miller. Im Jahr 1975 folgte Hampe dem Ruf an die Oper Köln, die er in den folgenden 20 Jahren zu einem führenden Musiktheaterhaus in Europa machte. Als Gastregisseur inszenierte er regelmäßig an weltweit renommierten Häusern wie der Mailänder La Scala oder dem Royal Opera House London.

»Ich lernte Michael Hampe in den 1990er Jahren in Dresden kennen. Er hatte Cello und Kammermusik in den USA studiert, es gab viele Anknüpfungspunkte. Er führte die Dresdner Musikfestspiele durch die schwierigen Nachwendejahre und stellte sie neu auf. Diese Leistung bleibt verankert in der Geschichte unseres Festivals. Wir trauern um ihn und sprechen seinen Angehörigen unser Beileid aus«, sagt Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele seit 2009.

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE | DRESDEN MUSIC FESTIVAL
Jan Vogler

 

 

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: