Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Oper Köln«

Eierlehre statt Rassenlehre: Walter Braunfels’ „Die Vögel“ an der Oper Köln

06.12.21 (Philipp Lojak) -
Zwischen Sehnsucht und der Psychologie der Massen hat Regisseurin Nadja Loschky „Die Vögel“, Walter Braunfels’ „lyrisch-phantastisches Spiel“ von 1920, an der Oper Köln angelegt. Eine äußerst gelungene Produktion, findet unser Autor Philipp Lojak:

Oberbürgermeisterin Reker: Opernstadt Köln soll wieder strahlen [update, 6. Mai 2021]

14.04.21 (dpa) -
Köln - Der künftige Kölner Opernintendant Hein Mulders soll nach dem Willen von Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) wieder mehr Publikum von außen anziehen. Die Kölner Oper solle sich künftig «noch wirksamer im europäischen Raum präsentieren», sagte Reker am Dienstag.

Gesamtkunstwerk der etwas anderen Art – Die Oper Köln dreht einen Film übers Opernmachen unter Pandemiebedingungen

13.04.21 (Joachim Lange) -
Die Oper Köln hatte für den 1. April 2021 eigentlich eine Wiederaufnahme der „Le nozze di Figaro“-Inszenierung von Emmanuelle Bastet in der gegenwärtigen Ausweichspielstätte StaatenHaus geplant. In weiser Voraussicht wurden die Proben dazu von Anfang an filmisch begleitet. Als feststand, dass die anhaltende Pandemie dem Publikum den Zutritt ins StaatenHaus verwehren würde, machten die Kölner aus der Not eine Tugend: sie streamte einfach die Hochzeit mit Figaro ohne Gäste.

Niederländer Hein Mulders soll neuer Kölner Opernintendant werden [update, 6. Mai 2021]

12.04.21 (dpa) -
Köln - Der Niederländer Hein Mulders soll neuer Intendant der Kölner Oper werden. Eine Findungskommission habe sich für ihn ausgesprochen, teilte die Stadt Köln am Montag mit. Derzeit ist Mulders in Essen als Intendant für die Sparten Aalto-Musiktheater, Essener Philharmoniker und Philharmonie Essen verantwortlich.

Unübersehbar #39 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 12.2. bis zum 18.2.2021

11.02.21 (Dirk Wieschollek) -
Bevor die wertvolle Freizeit komplett von Friseurbesuchen absorbiert wird, hier die allfälligen, auch durch die Haarmähne noch unübersehbaren Wochenempfehlungen: Oper, Kinderoper, Ballett, Klaviermusik und Jazz ist diesmal angerichtet, und auch der Musikfachhandel spitzt schon mal aus dem Lockdown hervor. Was darf’s denn sein? [jmk]

Kölner Opernintendantin Meyer kritisiert Ablösung

03.02.21 (dpa) -
Köln - Die scheidende Intendantin der Oper Köln, Birgit Meyer, hat ihre Ablösung kritisiert. Der Intendantenwechsel noch vor der Eröffnung des sanierten Opernhauses sei «ein sehr ungünstiger Zeitpunkt», sagte Meyer dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Mittwoch).

Sanierung Kölner Bühnen dauert noch länger und wird noch teurer

26.01.21 (dpa) -
Die Sanierung der Kölner Bühnen wird insgesamt neun Jahre länger dauern als ursprünglich geplant. Die Wiedereröffnung der Oper und des Schauspielhauses ist jetzt für 2024 geplant, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Bisher war man von 2023 ausgegangen, ursprünglich war die Wiedereröffnung für 2015 geplant gewesen. Die Kosten erhöhen sich noch einmal um 63,5 Millionen Euro beziehungsweise 72,9 Millionen Euro bei Berücksichtigung aller Risiken. Die Gesamtsumme beläuft sich dementsprechend auf 617,6 bis 643,9 Millionen Euro. Als die Sanierung 2012 begann, hatte man mit 250 Millionen Euro geplant.

An der Bar das Leben vergessen – die Kölner Oper ging mit Erich Wolfgang Korngolds „Die tote Stadt“ ins Netz

06.12.20 (Joachim Lange) -
Das Virus, bei dem man auch von dessen Design-Abbild auf dem Bildschirm langsam genug hat, treibt immerhin die Digitalisierung voran. Auch die der Opernhäuser bzw. der Übertragung ihrer Produkte ins Netz. Manche von ihnen sind damit schon ziemlich weit. Die Opernhäuser in München, in Zürich oder in Wien, um nur die routiniertesten Beispiele zu nennen. Jetzt hat auch die Oper in Köln nachgezogen. Mit George Benjamins „Written on Skin“ als Video-on-Demand. Und gleich danach mit der Liveübertragung von Tatjana Gürbacas Inszenierung von Erich Wolfgang Korngolds Jugendwurf „Die Tote Stadt“.

100 Jahre Korngold-Oper «Die tote Stadt»

04.12.20 (dpa) -
Hamburg/Köln - Vor 100 Jahren wurde die Oper «Die tote Stadt» von Erich Wolfgang Korngold uraufgeführt - in Hamburg und in Köln. Das lange vergessene Meisterwerk erlebt seit einigen Jahren eine Renaissance.

Kölner Opernintendantin Birgit Meyer soll abgelöst werden

18.11.20 (dpa) -
Köln - Die Kölner Opernintendantin Birgit Meyer soll abgelöst werden. Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) werde dem Stadtrat einen Wechsel an der Opernspitze vorschlagen, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Meyers Vertrag läuft 2022 aus. Sie habe das Haus dann zehn Jahre lang erfolgreich geführt, betonte Reker.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: