Internationaler Beethoven-Preis für Pianistin Maria João Pires


18.12.21 -
Bad Honnef - Die portugiesische Pianistin Maria Joâo Pires erhält den mit 10 000 Euro dotierten Internationalen Beethoven-Preis. Die Auszeichnung für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion wird zum siebten Mal vergeben. Wie die Beethoven Academy am Freitag in Bad Honnef im Rhein-Sieg-Kreis mitteilte, verbindet die 77 Jahre alte Pianistin seit den Siebzigerjahren soziale und künstlerische Aktivitäten.
18.12.2021 - Von dpa, KIZ

Mit ihrem «Partitura»-Projekt setze sie sich für benachteiligte Kinder ein. Daher stehe sie «auf ihre ganz eigene Weise für das enge Verhältnis von Musik und universellen Werten, für die Verbindung von sozialen und künstlerischen Aktivitäten und die Auffassung, dass soziales Engagement einen Musiker „besser“ macht. Sie vertritt seit ihrer Jugend die Auffassung, dass Musik und Kunst der Menschheit allgemein helfen sollen. Für ihre zahlreichen Musikprojekte in speziellen sozialen Kontexten und für ihr Partitura-Projekt mit jungen Künstlerinnen und Künstlern erhält sie den Beethovenpreis 2021», wie die Beethoven Academie mitteilt.

Vollständige Mitteilung der Beethoven Academie: Die portugiesische Pianistin Maria Joao Pires erhält den 7. Internationalen Beethovenpreis 2021.

 

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: