Landesbühnen Sachsen starten mit 26 Premieren in die neue Spielzeit


11.09.20 -
Radebeul - Die Landesbühnen Sachsen starten unter Corona-Bedingungen in eine neue Spielzeit. 2020/2021 sind insgesamt 26 Premieren in Schauspiel, Musik, Tanz und Figurentheater geplant. Zudem stehen mehrere Ur- und Erstaufführungen am Stammsitz Radebeul und vielen weiteren Spielorten auf dem Programm.
11.09.2020 - Von dpa, KIZ

«Wir alle freuen uns auf die neuen Herausforderungen und Möglichkeiten, endlich wieder Theater spielen zu können, auch wenn einige der Inszenierungen in speziellen extra für diese Spielzeit entstehenden Variationen und Orchestrierungen gespielt werden müssen», sagte Intendant Manuel Schöbel am Donnerstag in Radebeul.

In der neuen Saison sind in den Landesbühnen etwa musikalische Stücke wie ein Marlene-Dietrich-Abend «The Kraut» oder «Der Freischütz» von Carl Maria von Weber zu hören, am 19. September feiert das Schauspiel «Mein Kampf» von George Tabori Premiere, Ende Oktober das Musical von Cole Porter «Kiss me, Kate». Am 20. September feiern die Landesbühnen ihren 75. Geburtstag.

Den 3. Oktober - den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung - begehen die Landesbühnen mit zwei Uraufführungen. «Zwischen Pitti und Stern Meißen - Kindheit in Sachsen» wird gezeigt als Textcollage auf Grundlage von Interviews mit mehr als 50 Zeitzeugen. Die Gespräche wurden dabei von Jugendlichen geführt. Zudem will das Stück «Soko Pisa - die DDR in 40 Minuten» in Zeitraffer die Geschichte der DDR ermitteln. Zu beiden Premieren sind Gespräche im Anschluss geplant. Mit einer Lesung des Romans «Wir sehen uns im Westen» starten die Landesbühnen zudem ihre neue Reihe «Die Hörbühne».

Das könnte Sie auch interessieren: