Mulders wird Intendant des Aalto-Theaters und der Philharmonie Essen


10.05.11 -
Essen - Der derzeitige künstlerische Leiter der Niederländischen Oper in Amsterdam, Hein Mulders, wird neuer Intendant des Essener Aalto-Musiktheaters und der Philharmonie Essen. Dies entschied der Aufsichtsrat der Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) am Montag in einer außerordentlichen Sitzung, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Der 48-jährige Niederländer übernimmt sein Amt zur Spielzeit 2013/14 und erhält einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2017/18.
10.05.2011 - Von Michael Bosse - dapd, KIZ

Suche nach neuem Generalmusikdirektor
Mit dem Beginn der Tätigkeit von Hein Mulders werden die Aufgaben von Opernintendant und Generalmusikdirektor, die derzeit Stefan Soltesz in Personalunion innehat, getrennt. Die Verantwortlichkeiten von Opernintendant und Philharmonie-Intendant werden dafür zusammengezogen und auf Mulders übertragen. Der künftige Intendant erklärte, er werde sich nun gemeinsam mit dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung der TUP auf die Suche nach einem Generalmusikdirektor begeben, der seine Arbeit mit den Essener Philharmonikern ebenfalls zur Spielzeit 2013/2014 aufnehmen soll. Im Aalto-Theater wird Mulders die Nachfolge von Stefan Soltesz antreten. In der Philharmonie Essen wird Mulders auf Johannes Bultmann folgen.

«Ich freue mich auf die reizvolle und große Aufgabe, beide Häuser gemeinsam zu führen. Unter Herrn Bultmanns Leitung hat sich die Philharmonie Essen großes internationales Renommee erworben. Ich möchte seine Arbeit auf diesem Niveau fortsetzen und dabei natürlich eigene Akzente setzen. Herr Soltesz hat meiner Meinung nach die Essener Philharmoniker zu einem der besten Orchester Deutschlands gemacht», erklärte Mulders.

Piano-Studium am Konservatorium
Hein Mulders studierte unter anderem Kunstgeschichte in Paris und Amsterdam sowie Piano am Konservatorium in Utrecht. 1989 wurde er zum stellvertretenden Leiter einer niederländischen Künstleragentur ernannt, daran schlossen sich fünf Jahre als Orchesterleiter des niederländischen nationalen Jugendorchesters an. 1995 begann er seine Arbeit als Castingdirektor an der Flämischen Oper in Antwerpen und Gent, wurde kurz darauf erst zum Mitglied der Geschäftsleitung und anschließend zum Leiter für die Bereiche künstlerische Planung und Casting ernannt. Im Sommer 2006 übernahm er die Position des künstlerischen Leiters an der Niederländischen Oper.

«Ich bin zuversichtlich, dass Hein Mulders die künstlerische Arbeit der beiden hervorragend aufgestellten Häuser fortsetzen und weiterentwickeln wird», sagte der Vorsitzende des TUP- Aufsichtsrates, Hans Schippmann. Andreas Bomheuer, der
Kulturdezernent der Stadt Essen, verwies zudem auf die «internationale Erfahrung», über die Mulders verfüge.

 

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren: