Musiker treten in Wohnzimmeratmosphäre auf


07.11.08 -
Berlin (ddp-bln). Musikgenuss in privater Atmosphäre bietet ab Mittwoch (12. November) das Festival «Musik in den Häusern der Stadt». Das Festival wird zeitgleich in Berlin, Köln und Hamburg stattfinden, wie Projektleiterin Claudia Bousset am Donnerstag ankündigte.
07.11.2008

   Berlin (ddp-bln). Musikgenuss in privater Atmosphäre bietet ab Mittwoch (12. November) das Festival «Musik in den Häusern der Stadt». Das Festival wird zeitgleich in Berlin, Köln und Hamburg stattfinden, wie Projektleiterin Claudia Bousset am Donnerstag ankündigte. Eine Besonderheit der Konzerte sind die unkonventionellen Veranstaltungsorte. Private Gastgeber öffnen ihre Ateliers, Werkstätten und Wohnzimmer und bieten sowohl dem musikalischen Nachwuchs als auch etablierten Künstlern eine Bühne. Das Spektrum reicht von Klassik bis Pop.

   Auch die Finanzierung erfolgt aus privaten Mitteln. «Unser Ziel ist es, bürgerschaftliches Engagement für die Kultur zu stärken. Außerdem sind die Konzerte für jeden zugänglich und tragen die Atmosphäre einer privaten Einladung», erläuterte Bousset. Das Festival findet in Köln bereits seit zwölf Jahren statt. In diesem Jahr wurde das Konzept mit Berlin und Hamburg erstmals auf zwei weitere Städte übertragen. Ins Leben gerufen hat «Musik in den Häusern der Stadt» die Privatinitiative KunstSalon.

   In den drei Städten werden bis zum 16. November insgesamt 65 Konzerte stattfinden. Karten können online unter www.offticket.de erworben werden. Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet einsehbar.

 

Das könnte Sie auch interessieren: