Neustrelitzer Kálmán-Inszenierung ausgezeichnet


15.07.19 -
Neustrelitz/München - Die exotische Neustrelitzer Operette «Die Bajadere» ist mit dem «Klassik-Frosch» des Bayerischen Rundfunks (BR) Klassik ausgezeichnet worden. Anlass ist die mutige und zum Teil verblüffende Inszenierung des selten gespielten Stückes des Ungarn Emmerich Kálmán, begründete die Redaktion «Operetten-Boulevard» die Wahl, wie am Montag eine Sprecherin des Neustrelitzer Theaters mitteilte.
15.07.2019 - Von dpa, KIZ

Es sei gelungen, Pariser Flair mit viel Humor und einer herausragenden Bewegungsregie von Regisseurin Pascale-Sabine Chevroton zu verbinden. Es ist das erste Mal, dass die einzigen Operettenfestspiele im Nordosten diesen Preis bekommen.

In dem Stück verliebt sich ein indischer Prinz auf Europareise in eine gefeierte Opernsängerin in Paris. Diese spielt «Die Bajadere», lässt sich aber nur zum Schein auf das Spiel ein - auch wegen der unterschiedlichen gesellschaftlichen Normen. Die Hauptrollen spielen Laura Schwerwitzl und Andres Felipe Orozco. Für einen besonderen «Aha-Effekt» sorge dabei die Schweizer Tänzerin Nina Burri, hieß es von BR Klassik.

Der «Frosch» wird nach BR-Angaben monatlich vergeben und aus den Gewinnern 2020 ein Gesamtsieger gewählt. «Die Bajadere» läuft noch bis 20. Juli in Neustrelitz. Zu den letzten Aufführungen wird die 82-jährige Yvonne Kálmán, Tochter des Komponisten, in Neustrelitz erwartet. Sie reise als Botschafterin der Musik ihres Vaters um die Welt und sehe sich Aufführungen der Werke an - diesmal der selten gespielten «Die Bajadere», hieß es vom Theater.

Das könnte Sie auch interessieren: