Schommer für Privatisierung der Arbeitsvermittlung


05.02.02 -
Dresden (ddp-lsc). Die Arbeitsvermittlung soll nach Ansicht von Sachsens Wirtschaftsminister Kajo Schommer (CDU) aus der Bundesanstalt für Arbeit ausgegliedert werden. Die reine Vermittlungstätigkeit könne privatisiert werden, sagte Schommer der «Financial Times Deutschland» (Mittwochausgabe). Mehr als bislang könnten Stellen über Börsen im Internet angeboten werden.
05.02.2002 - Von Webwatch, KIZ

Schommer reagierte damit auf Kritik des Bundesrechnungshofes an der Behörde. Nach dem Entwurf eines Prüfberichts sind bis zu 70 Prozent der gemeldeten Vermittlungen falsch. Daher müsse über die Aufgaben der Einrichtung neu nachgedacht werden.
Nach Ansicht des Ministers soll die Behörde auf eine öffentliche Anstalt für Arbeitslosenversicherung in Bundeshand reduziert werden. Ferner solle Arbeitslosen- und Sozialhilfe zusammengelegt werden. Dazu seien neue Ämter unter kommunaler Regie nötig.


Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: