Ferchow vor der Röhre – Jamsession mit Manu Katché und Alice Tumler III


(nmz) -
Es war wieder einmal soweit. Das Musikformat „Jamsession mit Manu Katché und Alice Tumler“ ging zum dritten Mal in der zweiten Staffel auf Sendung. Diesmal dabei: Stuck in the Sund, Catherine Ringer, Lisa Ekdahl, Metronomy, Yodelice und Frank Avitabile.
29.03.2009 - Von Sven Ferchow

Herausragend in dieser Sendung: Catherine Ringer samt sensationeller Liveband. Viel muss man dazu nicht mehr sagen. Eher schauen und hören. Nicht weniger gut und dabei noch kreuzoriginell: Stuck in the Sound, eine französische Band, die aber überraschend feindlich, also britisch scheppert. Famose Bühnenshow, exzellente Musiker und ein stimmiges Konzept, das selbst um Mitternacht den müden Rezensenten von den Sitzen reißt. Für Interessierte: Das aktuelle Album nennt sich „Shoegazing Kids“.

Routiniert agiert die Schwedin Lisa Ekdahl (38) auf der Jam-Bühne. Ihre Mischung aus Jazz und Bossa Nova ist zwar nicht die allermodernste, aber bitte. Wenig werden ihr auf diesem Qualitätslevel folgen können. Ganz anders dagegen Metronomy. Ein Kunst- und Kulturgebilde, das da Musik verarbeitet, Fragmente verteilt und munter vor sich hinsampelt. Zwar scheint die Band von Joseph Mount etwas aus dem Jam Konzept zu fallen, aber Offenheit ist eine Tugend, die der Musikkonsument durchaus auch mal in Form von Metronomy hinnehmen muss. Es roch ein wenig nach New Wave, unterlegt mit modernen Samples, die angeblich von Britney Spears oder Franz Ferdinand kommen sollen. Wer’s gehört hat, dem sei gratuliert.

Yodelice alias Maxim Nucci geht es eher schlicht an. Da reicht eine Gitarre und ein schönes Stimmchen und fertig ist ein weiterer Songwriter, dem man eine Folk Affinität nicht absprechen kann. Ohne Zweifel ein Talent, dessen Werke man sich durchaus mal näher betrachten dürfte.

Der zweite große Höhepunkt neben Catherine Ringer war definitiv Jazz-Pianist Franck Avitabile. Der Franzose ist ein Meister, ein Könner, ein Genießer. Ganz toller Auftritt des Manu Katche-Kumpels.

Insgesamt wieder eine große Jam Session mit anregendem Hintergrundmaterial und vielen Künstlereinblicken. Nachzusehen noch sieben Tage kostenlos auf:
http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=2528876,scheduleId=2498218.html

 

Das könnte Sie auch interessieren: