Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wuppertal«

Männerfantasien: „La porta della legge“ – Sciarrino-Uraufführung in Wuppertal

03.05.09 (Georg Beck) -
Sciarrino wird sich immer ähnlicher. Und Wuppertal hilft nach Kräften. Jetzt ist im Barmer Opernhaus bereits das vierte Werk des Italieners in Szene gegangen. Nach „Luci mie traditrici“ (2002), „L’infinito nero“ (2004) und „Macbeth“ (2006) erstmals eine Uraufführung: „La porta della legge“ nach Kafkas Erzählung „Vor dem Gesetz“. Das ausweglos Vergebliche der Dichtung schockgefroren in schönster Sciarrino-Ästhetik.

Wuppertaler Opernhaus nach fünf Jahren wieder eröffnet

Nach mehr als fünf Jahren Schließung ist das Wuppertaler Opernhaus am Sonntag wieder eröffnet worden. «Für mich gibt es kaum ein schöneres Beispiel für die von Bürgern getragene Kultur unseres Landes als das modernisierte Opernhaus hier in Wuppertal. Denn es sind vor allem die vielen Wuppertaler Bürger, die für ihr Opernhaus gespendet haben», sagte NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (CDU) am Sonntag in Wuppertal.

Schau mit Werken privater Kunstsammler ab März in Wuppertal zu sehen

08.01.09 (nmz/kiz) -
Wuppertal (ddp-nrw). Eine Ausstellung mit Werken privater Kunstsammler ist ab 8. März im Wuppertaler Von der Heydt-Museum zu sehen. Die bis zum 24. Mai dauernde Schau präsentiere die wichtigsten Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und des beginnenden 21. Jahrhunderts, teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit.

Fonds Experimentelles Musiktheater: Neue Projektideen für 2010 gesucht – Jetzt bewerben!

11.12.08 (nmz-agentur) -
Für die Initiative "Fonds Experimentelles Musiktheater" des NRW KULTURsekretariats (Wuppertal) und der Kunststiftung NRW werden wieder Projektideen gesucht. Die Projekte entstehen in Zusammenarbeit mit Theater- und Opernhäusern Nordrhein-Westfalens. Als Mitveranstalter liefern sie nach Vereinbarung die theaterproduktionstypische Infrastruktur, wie z.B. Probenmöglichkeiten, Bühnentechnik, Mitarbeit von Werkstätten, Dramaturgie und Inspizienz, sowie die Einbeziehung in den Spielplan und lokale Öffentlichkeitsarbeit.

Pina Bausch erhält als erste Tänzerin und Choreografin den Musikpreis der Stadt Duisburg

30.10.08 (nmz-ddp) -
Duisburg (ddp/nmz). Die Wuppertaler Choreographin Pina Bausch erhält in diesem Jahr den Musikpreis der Stadt Duisburg in Verbindung mit der Köhler-Osbahr-Stiftung. Die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung werde Bausch für „ihre weltweiten Verdienste um die Tanzkunst“ und den „hohen qualitativen Anspruch“ ihrer Arbeit anerkannt, teilten die Veranstalter am Mittwoch in Duisburg mit. Der Preis wird am 30. November im Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg überreicht.

NRW-Tag in Wuppertal

03.10.08 (LMR NRW) -

Als Publikumsmagnet erwies sich der NRW-Tag in Wuppertal. Zweieinhalb Tage lang strömten insgesamt 700.000 Menschen nach Elberfeld und nach Sonnborn und besuchten die vielen Stände, die die Arbeit der Landesregierung, die von 150 Städten und von ungezählten Verbänden und Einrichtungen aus NRW präsentierten. Für Musik sorgten vor allem zwei Dutzend Orchester, Ensembles und Bands, die der Landesmusikrat auf einer großen Bühne auf dem Laurentiusplatz in Elberfeld vorstellte. Und auf einer Bühne am Zoo in Sonnborn zeigte der ChorVerband NRW das musikalische Können seiner Mitgliedschöre.

Die nmz-taktlos-Prawda: Nachrichten aus der Welt des Schönen, Wahren, und Guten

24.09.08 (Theo Geißler) -
+++ Die deutsche Wirtschaft entdeckt den Festspielmarkt +++ Neben den Richard-Wagner-Festspielen soll das Festspielhaus nun auch in der restlichen Zeit genutzt werden +++ Die Ruhr-Triennale soll ab 2010 monatlich stattfinden+++ Gregorianischer Gesang muss revidiert werden +++ Non-Stop-Richard-Wagner-Festival +++ Passauer Hip-Hop-Gruppe „Laptop in der Lederhosn" +++
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: