Hauptbild
Deutsche Theaterpreise für Neuenfels, Selge und Castorf
Nachrichten aus dem KIZ. Foto: Hufner
Hauptrubrik
Banner Full-Size

Causa Mauser: Stellungnahme der Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

Autor
Publikationsdatum
Body

Jetzt hat sich die Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste heute doch zu einer Stellungnahme in Sachen „Personalie: Siegfried Mauser“ durchringen können. Anders als etwa die Musikabteilung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste spricht sie den „Opfern von Herrn Mauser“ ihr Bedauern aus. Lesen Sie hier die Stellungnahme im Wortlaut:

„Stellungnahme der Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

Die Leitung der Akademie spricht den Opfern von Herrn Mauser ihr Bedauern aus.

Die Akademie hat die Strafverfahren gegen Siegfried Mauser nie in Frage gestellt. Die ausgesprochenen Urteile hat sie nie kommentiert. Dies tun einzelne Akademiemitglieder öffentlich. Sie sprechen dabei nur für sich selbst. Die Akademie distanziert sich mit Nachdruck von diesen Äußerungen.

Die Leitung der Akademie hat Siegfried Mauser den Austritt aus der Akademie nahegelegt, andernfalls wäre ein Ausschlussverfahren erfolgt. Siegfried Mauser hat seinen Austritt inzwischen erklärt.

Die Akademieleitung hält jede öffentliche Ehrung ihres ehemaligen Mitglieds Siegfried Mauser für unangemessen.

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste gibt die Festschrift für Siegfried Mauser nicht heraus und ist an ihrer Finanzierung nicht beteiligt. Sie hätte es begrüßt, wenn nach der rechtskräftigen Verurteilung die Festschrift zumindest seitens der Herausgeberschaft in Frage gestellt worden wäre.

Die Akademie wird Strukturen prüfen sowie Maßnahmen und Lösungsvorschläge diskutieren, um die aufgetretenen Probleme zu beseitigen.

München, 14. November 2019
Präsident, Generalsekretärin und die fünf Abteilungsdirektoren“

 

Ort
Autor