Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Szene«

Bald Streik? Deutsche Orchestervereinigung droht mit Ausstieg aus Flächentarifvertrag

30.01.09 (nmz-ddp) -
Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) und dem Deutschen Bühnenverein (DBV) droht die Gewerkschaft jetzt mit einem Ausstieg aus dem Flächentarifvertrag. Entweder gebe es eine Tarifeinigung noch im ersten Halbjahr 2009 oder es werde zu weiteren Arbeitskämpfen und Einzeltarifverträgen der DOV ohne den Bühnenverein direkt mit den Rechtsträgern kommen, sagte DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens am Freitag in Berlin.

Felix hinter Glas – die große Mendelssohn-Ausstellung in der Berliner Staatsbibliothek

29.01.09 (Albrecht Dümling) -
Neben Oxford, Washington und New York gehört die Staatsbibliothek zu Berlin zu den wichtigsten Sammelstätten für Musikautographe und andere Lebenszeugnisse von Felix Mendelssohn Bartholdy. Immerhin ist der große Komponist und Dirigent in Berlin aufgewachsen, hier wurde er auch begraben. Seine Erben stifteten im Jahr 1878 der Vorgängerinstitution der heutigen Staatsbibliothek den gesamten musikalischen Nachlass des Komponisten, soweit er noch in Familienbesitz war.

Operette sich wer kann! Robert Lehmeier ruiniert in Mainz die „Fledermaus“

29.01.09 (Andreas Hauff) -
Die „Fledermaus“ gilt eigentlich als unverwüstlich. Charme und Witz von Johann Strauß’ beliebtester Operette, meint man, sind nicht kaputtzukriegen. Doch Robert Lehmeier, bekannt geworden durch die Berliner Inszenierungen „Angela - eine Nationaloper“ und die schwule Version von Mozarts „Cosi fan tutte“, gelingt es am Staatstheater Mainz tatsächlich, das Stück gegen die Wand zu fahren.

Vielseitiger Latin-Jazz: das Bruno Böhmer Camacho Trio beim BMW Welt Jazz Award

28.01.09 (Klaus von Seckendorff) -
Als der kubanische Pianist Gonzalo Rubalcaba in den späten 80er Jahren als ein vor Einfällen strotzender Virtuose auch in Deutschland Furore machte, war er Mitte 20 und pflegte in jeden Song mehr Ideen zu packen, als andere Musiker in ein ganzes Konzert. Das machte staunen, tat aber auf Dauer nicht gut und führte bei ihm keine zehn Jahre später zu einem Wechsel ins entgegen gesetzte Extrem einer geradezu altersweisen Reduktion.

Fritz Busch: MIDEM- Classical Award für MDR-Figaro - und eine nmzMedia-Dokumentation

26.01.09 (nmz-thg) -
1933 wurde Fritz Busch, Generalmusikdirektor der Staatskapelle Dresden, von der SA während eines Konzerts vom Pult vertrieben. Die CD/DVD-Box der Reihe „Staatskapelle Dresden Vol.30“ erhielt den MIDEM Classical Award“. nmzMedia steuerte Filmmaterial bei. In Dresdens Semperoper fand eine Diskussion zum Thema „Macht und Musik“ statt. Gäste: Gerd Uecker, Intandant, Michael Ernst, Autor, Journalist und Maler, Isabel Mundry, Komponistin und Jürgen Schaarwächter, „Brüder Busch Archiv“. Theo Geißer, nmz, moderierte.

Triumph für Anja Silja – Tschaikowsys „Pique Dame“ an der Komischen Oper Berlin

26.01.09 (Peter P. Pachl) -
Streben nach dem höchsten Gewinn, zeichnet Hermann, die männliche Spieler-Hauptfigur in Pjotr Tschaikowskis 1890 in St. Petersburg uraufgeführter Oper „Pique Dame“ aus. Hermann nimmt die Fama einer Gräfin, die in ihrer Jugend als „Venus von Moskau“ in Paris für Furore gesorgt hatte, und die einem späten Liebhaber das Geheimnis eines todsicheren Tipps fürs Karten-Glücksspiel verraten könne, für bare Münze. Mit Hilfe ihrer Enkelin Lisa schleicht er sich bei ihr ein und bedroht sie mit der Pistole: Die Gräfin stirbt, aber ihr Astralleib verrät Hermann die Sieg-bringenden Karten.

Kanonisch aufs Eis – Kurt Weills Wintermärchen „Der Silbersee“ in Augsburg

25.01.09 (Peter P. Pachl) -
Im Gegensatz zu Bertolt Brecht aber in Koinzidenz mit Richard Wagner, strebte der Expressionist Georg Kaiser (1878–1945) die „Erneuerung des Menschen“ an. Der im ersten Drittel des vergangenen Jahrhunderts meistgespielte Gegenwartsautor ist auch der Verfasser der Originallibretti zu Kurt Weills Einaktern „Der Protagonist“ (1924) und „Der Zar lässt sich photographieren“ (1927). Beider gemeinsames, dreiaktiges Bühnenwerk „Der Silbersee“ verlangt Sänger, Schauspieler, Chor und großes Orchester.

Den Frieden komponieren? Ein wissenschaftlich-praktisches Symposium in Bremen

22.01.09 (Ute Schalz-Laurenze) -
Seit es Kunst gibt, seit es Musik gibt, gibt es auch die Kommentierung des Tagesgeschehens, der Politik. Sei es in Trauer- und Jubelritualen als Auftragswerke in früheren Jahrhunderten, sei es als persönlicher Kommentar der Künstler ab dem 19. Jahrhundert. Wie eine Musik des Friedens klingen kann, ob und wie sie existent sein könnte ohne eindeutige textliche Grundlage, ob und wie sie wirken kann, das wurde drei Tage an der Hochschule für Künste erörtert: in sieben Vorträgen und drei Konzerten.

100. Jahrestag der Uraufführung Elektra – Berghaus-Inszenierung letztmals in Dresden

22.01.09 (PM - kiz-lieberwirth) -
Dresden - Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Uraufführung von Richard Strauss’ Oper «Elektra» an der Dresdner Hofoper am 25. Januar 1909 zeigt die Sächsische Staatsoper Dresden in dieser Spielzeit noch einmal die legendäre Dresdner Elektra-Inszenierung von Ruth Berghaus. Seit ihrer Premiere am 15. Juli 1986 in der ersten Spielzeit nach der Wiedereröffnung der Semperoper war die Berghaus-Inszenierung bisher 77-mal an der Sächsischen Staatsoper Dresden zu sehen.

Kurzweil, Information und Uraufführung – 1. Dresdner Chorwerkstatt für Neue Musik

21.01.09 (Michael Ernst) -
Der Ansatz ließ aufhorchen: Zur 1. Dresdner Chorwerkstatt für Neue Musik war geladen, da hätten künftige Wege, neue Denkansätze, unbekannte Gedanken gar erwartet werden können. Doch die intellektuelle Ausbeute beschwor erst einmal das Vergangene. Kein Wunder: Chormusik und deren Pflege resultiert nun mal zuvörderst aus dem 19. Jahrhundert, die damaligen Singebewegungen schufen die Grundlagen für heutigen Gruppengesang. Da ist es egal, ob Kammerkonzert oder Massenchöre gemeint sind.
Inhalt abgleichen