Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Flüchtlingspolitik«

CSU will Demonstrationsverbot für Münchner Theater

19.07.18 (dpa) -
München - 130 Institutionen rufen in München zu einer Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik der CSU auf - darunter auch die Kammerspiele und das Volkstheater. Der CSU schmeckt das gar nicht.

Westlich orientierten Künstlern droht in Afghanistan Verfolgung und Tod

16.01.17 (PM-DOV) -
Augsburg - Dem afghanischen Künstler Ahmad Shakib Pouya droht die Abschiebung, obwohl er als Hauptdarsteller bei der Mozartoper ZAIDE. EINE FLUCHT. mit anderen Geflüchteten in der Alten Kongresshalle in München auf der Bühne steht. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hat sich Pouya nun ein Flugticket für den 20. Januar selbst besorgt, um einer Abschiebung und der damit verbundenen Wiedereinreisesperre zu entgehen.

Initiative kulturelle Integration ins Leben gerufen

04.11.16 (PM-DMR) -
Berlin - Angesichts des Flüchtlingszuzugs haben Bundesregierung und Deutscher Kulturrat eine «Initiative kulturelle Integration» gegründet. Im Gespräch mit unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen sollen Vorschläge und Ideen für das kulturelle Zusammenwachsen erarbeitet werden, wie die Beteiligten am Donnerstag nach dem «Flüchtlingsgipfel» bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mitteilten.

Jugendliche kommentieren politische Lage auf Theaterbühne

25.10.16 (dpa) -
Magdeburg - Am Theater Magdeburg stehen von Mitte November an junge Migranten und deutsche Jugendliche gemeinsam auf der Bühne und kommentieren die aktuelle politische Lage. Das Stück «Wind der Freiheit» entstand anlässlich des Impuls-Festivals für Neue Musik, wie das Theater Magdeburg am Montag mitteilte.

«Good Morning Deutschland» - Radioprojekt für Geflüchtete

06.05.16 (dpa) -
Stuttgart - Flüchtlinge machen Radio: Seit Mai gibt es in Stuttgart, Donaueschingen und Frankfurt ein Radioprojekt für Geflüchtete. Der Sender «Good Morning Deutschland» berichtet live aus Flüchtlingsunterkünften und lokalen Radiostudios und überträgt Diskussionen von Bürgern mit Flüchtlingen.

«Oper ohne Grenzen»: Konzert für offene Kultur in Frankfurt

01.04.16 (dpa) -
Frankfurt/Main - Mit Solisten aus der ganzen Welt will die Oper Frankfurt am Sonntag (3.4.) ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen. Zugesagt zum Konzert haben neben dem Frankfurter Ensemble unter anderem die südafrikanische Sopranistin Pumeza Matshikiza (Staatsoper Stuttgart), die polnische Mezzosopranistin Adriana Ferfezka (Deutsche Oper Berlin),der türkische Bariton Kartal Karagedik (Staatsoper Hamburg) und der afroamerikanische Bass Ryan Speedo Green (Staatsoper Wien).

Wie sähe Neuland aus? Deutsche Oper arbeitet mit Flüchtlingen

01.04.16 (dpa) -
Berlin - In einer Gesellschaft von Null anfangen - das versuchen Berliner Jugendliche derzeit an der Deutschen Oper. Zusammen mit Flüchtlingen haben sie sich überlegt, wie das Leben im einem neuen Staat aussehen könnte. Die Sprache «Blabla-Blomagal» sei ebenso ausgedacht wie die Verfassung, teilte das Opernhaus am Donnerstag mit. «Neuland» kommt am 16. April auf die Bühne.

Aus dem Bürgerkrieg auf die Bühne - syrische Geigerin startet neu

29.03.16 (dpa, Eva-Maria Mester) -
Lübeck - In ihrer Heimat Syrien träumte Sousan Eskandar von einer Karriere als Musikerin. Der Bürgerkrieg in Syrien und ihre Flucht nach Deutschland haben die Pläne der jungen Geigerin durchkreuzt. Doch mit Fleiß und Beharrlichkeit hat sie ins Leben zurückgefunden: Sie unterrichtet Migrantenkinder und gibt Konzerte mit europäischer und orientalischer Musik.

Internationale Gastsänger: Konzertreihe gegen Fremdenhass

07.03.16 (dpa) -
Frankfurt/Main - Mit einer Konzertreihe wollen deutsche Opernhäuser gegen Fremdenhass protestieren. Initiator der «Konzerte für eine offene Kultur» ist der Intendant der Oper Frankfurt, Bernd Loebe, der zugleich Vorsitzender der Deutschsprachigen Opernkonferenz ist.

Besucher der Kölner Philharmonie pöbeln iranischen Musiker an [update, 15:00]

02.03.16 (dpa) -
Köln - Ein iranischer Musiker ist nach Angaben der Kölner Philharmonie durch lautstarke Missfallensbekundungen zum Abbruch eines Konzertstücks gezwungen worden. «Sprich Deutsch!», riefen manche Zuhörer dem Cembalisten Mahan Esfahani zu, nachdem er die Störer auf Englisch gefragt hatte: «Wovor haben Sie Angst?»
Inhalt abgleichen