Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »PM-DOV«

Infektionsschutzgesetz: DOV begrüßt eigenständige Würdigung des Kulturbereichs

19.11.20 (PM-DOV) -
Kunstausübung muss bei erneutem Lockdown differenzierter behandelt werden Berlin – Der Bundestag hat in der gestern verabschiedeten Neufassung des Infektionsschutzgesetzes die Forderungen der Deutschen Orchestervereinigung und des Deutschen Kulturrats zur eigenständigen Regelung des Kulturbereichs übernommen. „Die ursprünglich geplante Einordnung der Kultur zwischen Freizeitgestaltung und Bordellbesuchen war absolut inakzeptabel“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV).

DOV stellt Bescheinigung für zwingend notwendige Dienstreisen bereit

15.10.20 (PM-DOV) -
Mehrere Bundesländer haben ein Beherbergungsverbot für Reisende verhängt, die sich nicht auf einer zwingenden Dienstreise befinden. Davon sind auch freischaffende Musikerinnen und Musiker betroffen, die für Proben- und Konzerttermine, Probespiele oder berufliche Weiterbildungen zum Teil längere Reisen in Kauf nehmen müssen.

30 Jahre wiedervereinigte deutsche Orchesterlandschaft

22.09.20 (PM-DOV) -
Berlin – Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober macht die Deutsche Orchestervereinigung auch auf den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung der deutschen Orchesterlandschaft aufmerksam. „Die Erfolge bei der Konsolidierung der Orchesterlandschaft dürfen jetzt nicht gefährdet werden“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV).

Deutsche Orchestervereinigung ist besorgt um qualifizierten Nachwuchs im Orchestermanagement

29.07.20 (PM-DOV) -
Die Deutsche Orchestervereinigung macht sich Sorgen um einen qualifizierten Nachwuchs im Orchestermanagement. Aktuell ist es zum Beispiel dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin nicht gelungen, innerhalb eines Jahres einen geeigneten Orchesterdirektor zu finden.

Spendenaktion #MusikerNothilfe öffnet neue Antragsrunde

05.06.20 (PM-DOV) -
Die Spendenaktion #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung hat in elf Wochen seit dem Lockdown bereits fast 2 Millionen Euro Spenden eingesammelt. 1,1 Millionen Euro wurden inzwischen an Not leidende freischaffende Musikerinnen und Musiker ausgezahlt.

DOV erhöht Honorarsätze für freie Musikprojekte

28.04.20 (PM-DOV) -
Faire Bezahlung in der Zeit nach der Krise – Anpassung orientiert sich an Tarifsteigerungen des öffentlichen Dienstes

DOV-Position: Keine Kurzarbeit in Orchestern und Theaterbetrieben

25.03.20 (PM-DOV) -
Die kleine TVK-Tarifkommission der DOV hat sich am 22. März 2020 für den Bereich der Orchester und Musiktheater mit der in den letzten Tagen häufiger aufgeworfenen Frage eine Einführung von Kurzarbeit in Orchestern und Theaterbetrieben befasst. In einzelnen Theatern/Orchestern, die in privater Rechtsform geführt werden, hat es in der vergangenen Woche bereits zahlreiche Vorstöße von Arbeitgebern gegenüber den Betriebsräten gegeben, doch möglichst rasch Betriebsvereinbarungen zur Einführung von Kurzarbeit zu unterzeichnen.

Sinfoniekonzert zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

28.11.19 (PM-DOV) -
Berlin – Am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, gibt das inklusive Utopia Orchester in Berlin ein Sinfoniekonzert. „Das Utopia Orchester ist das bundesweit erste inklusive Sinfonieorchester“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV).

Neuer Schwerpunkt zur freien Musikszene - Künstlerische Freiheit und finanzielle Risiken

31.07.19 (PM-DOV) -
In einem neuen Online-Fokus Freie Ensembles hat das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ) die Chancen und Herausforderungen der freien Musikszene beleuchtet. Vor allem für die Alte und Zeitgenössische Musik haben freie Ensembles eine besondere Bedeutung. Als Zusammenschlüsse selbstständiger Musikerinnen und Musiker tragen sie jedoch oft auch ein hohes wirtschaftliches Risiko.

Urheberrechtsrichtlinie: Appell ans EU-Parlament

27.02.19 (PM-DOV) -
Medien- und Kreativschaffende fordern Zustimmung zum vorliegenden Entwurf Ein breites Bündnis von Medien- und Kreativschaffenden hat in einem Appell an alle Mitglieder des EU-Parlaments ihre Zustimmung zur neuen Urheberrechtsrichtlinie gefordert. Mit ihrem Ja sollen die Parlamentarierinnen und Parlamentarier den Weg frei machen für einen fairen Umgang zwischen Plattformen, Kreativen, Rechtsinhabern und Nutzern.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: