Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Frank Flade«

Abschiede von Charlottenburg – Drei letzte kleine Produktionen der Staatsoper

14.07.17 (Peter P. Pachl) -
Nachdem Jürgen Flimm Jahr um Jahr auf den Einzug in die „Staatsoper Unter den Linden“ warten musste, sieht es derzeit gerade so aus, als könnten er und sein Ensemble sich von Charlottenburg nicht trennen. Tatsächlich war für ihn, den geborenen Theatermann mit Schwerpunkt Schauspiel, das Schillertheater ein wichtigerer Ort als für viele der vordem im Ostteil der Stadt engagierten Mitarbeiter der Staatsoper.

Punktesieg des jüngsten Berliner Staatsopern-Nachwuchses: Jugendklub und Jugendchor spielen „Moon Calling“

07.05.15 (Peter P. Pachl) -
Gemessen an der vorangegangenen Werkstatt-Produktion der Berliner Staatsoper im Schillertheater konnten die Jüngsten im Nachwuchs einen klaren Sieg für sich verbuchen. In diesem Arbeitsjahr gab es keine zu adaptierende Spielvorlage, sondern ein freie Schöpfung der 15 jungen Akteure und des 20-köpfigen Jugendchors zum Thema Träumen, als vom Mond beschienene Wunsch- und Albträume.

Von niederschmetternder Tragik – Weills „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ an der Berliner Staatsoper

07.06.14 (Peter P. Pachl) -
Kurt Weills dreiaktige Oper auf ein Libretto von Bertolt Brecht, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" wird bei Inszenierungen häufig dem Genre Musical angenähert. In der Staatsoper im Schillertheater hingegen wurde das innovativ Opernhafte der ungekürzten Urfassung herausgearbeitet, die die 1930 uraufgeführte, von frühen NS-Protesten begleitete Partitur tragisch und breit ausgelotet.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: