Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Györgi Ligeti«

Rückblende: Vor 50 Jahren – Das emanzipierte Streichquartett

25.02.20 (Gerhard R. Koch) -
„[…] Schwerpunkt im Baden-Badener Abend des La-Salle-Quartetts war die Uraufführung des zweiten Streichquartetts von György Ligeti. Sein erstes Quartett „Metamorphoses nocturnes“ (1953) stammt noch aus seine Budapester Zeit, steht wohl noch unterm Einfluß Bartóks. Die besondere Bedeutung des zweiten Quartetts liegt in seinen synthetischen Zügen. Neu sind weniger die Mittel als ihre Konstellationen, die dialektische Verschlungenheit avanciertester Passagen mit im Grunde traditionellen Modellen.

Freihafen eröffnete den Mai beim Acht Brücken-Festival: Uraufführungen für alle

04.05.17 (Stefan Pieper) -
„Acht Brücken“ in seiner aktuellen Ausgabe ist nicht das erste Festival, welches sich der Wechselbeziehung zwischen Musik und Sprache verschreibt. Das Thema hat Dauerkonjunktur und daher gibt es dafür in Köln alles Erdenkliche zu sagen – egal ob verbal, nonverbal, in vokalen oder instrumentalen Lauten und Klängen. Ein solch vielschichtiger Mix lohnt noch bis zum 7. Mai die Anreise.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: