Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kimmo Pohjonen«

Nordischer Klang - Greifswalder Festival startet am 4. Mai

27.04.17 (dpa) -
Greifswald - Der finnische Akkordeon-Virtuose Kimmo Pohjonen ist der Topstar des Festivals Nordischer Klang vom 4. bis 14. Mai in Greifswald. Der 52-Jährige werde mit seinen beiden Töchtern auftreten, teilte der Veranstalter am Mittwoch mit.

Leinwandsprengende musikalische Energie

06.04.14 (Katharina Granzin) -
Zwanzig Jahre lang habe er Akkordeon gespielt, ohne einen inneren Bezug zu seinem Instrument zu haben, erklärt Kimmo Pohjonen. Bis dahin sei das Akkordeon für ihn ein „Instrument für Idioten, die es spielen, um ihren Eltern zu gefallen“ gewesen. Daraus lässt sich natürlich schließen, dass auch Pohjonen, der während des Zeitraums, von dem er spricht, unter anderem an der renommierten Sibelius-Akademie Akkordeon studierte, lange versuchte, den Eltern zu gefallen. In Kimmo Koskelas Dokumentarfilm sieht man ihn in einem kurzen Ausschnitt als Neunzehnjährigen im finnischen Fernsehen, in dem er artig erklärt, er möge alle Arten von Musik. Zum anderen ist die implizite Selbstbeschimpfung als „Idiot“ ein ganz guter Hinweis darauf, woher die immense schöpferische Energie rührt, die diesen Musiker umtreibt. In Koskelas unbedingt kongenial zu nennendem Film kommt diese Energie geradezu leinwandsprengend daher.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: