Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Schwartzsche Villa«

Ein Flügel, fünfmal anders

Dezember 2019 – September 2021, zwischen diesen beiden Daten liegen Welten. Wie unbeschwert mag es sich in der Rückschau damals angefühlt haben, im Großen Salon der Schwartzschen Villa das Konzert zu genießen? Heute, mehr als eineinhalb Jahre später, liegt eine angespannte Vorfreude über Interpret*innen und Publikum, als Markus Wenz, Initiator und seit mehr als 25 Jahren Organisator der Konzert­reihe in der Villa, das anwesende Publikum in Präsenz begrüßt und allen einen angenehmen Veranstaltungsverlauf wünscht.

Von Metamorphosen bis Foxtrott

„Musik und Tanz sind zwei dem menschlichen Ausdruckswillen unmittelbar zugehörige Sphären, die in der Musik oft eng miteinander verbunden sind oder ineinander übergehen“, so offerierte der Organisator der Tonkünstlerkonzerte Markus Wenz im Programmheft des Abends die überaus interessante, aber bunte Folge unterschiedlichster Kompositionen.

Fein differenzierte Farbgebung

06.07.15 (akp) -
Das 38. Tonkünstlerkonzert stellte eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt: Alma Mahler-Werfel, Ehefrau so unterschiedlicher Männer wie Gustav Mahler und Franz Werfel und Vertraute vieler Künstler und Musiker ihrer Zeit.

Deutsch-Polnische Kulturtage „Spotkanie“

30.03.15 (akp) -
Gefördert vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf aus Mitteln des Bezirksfonds des Landes Berlin konnte das Konzertprogramm „Komponisten aus Berlin und Warschau – ein musikalischer Dialog“ erstellt werden. Es entwickelte sich einerseits aus der Idee, Aufführungen mit Werken aus den in Berlin lebenden Komponisten zu präsentieren, und andererseits als ein kammermusikalischer Dialog mit der Musik von Komponisten aus der polnischen Hauptstadt. Das Programm wurde ausdrücklich für die Deutsch-Polnischen Kulturtage „Spotkanie“ im Herbst 2014 konzipiert und beinhaltete Werke von renommierten Warschauer Komponisten wie Witold Lutoslawski, Grazyna Bacewicz und Jakub Sarwas sowie den Berliner Komponisten Susanne Stelzenbach, Stefan Lienenkämper, Samuel Tramin und Gabriel Iranyi.

Atemlos durch die Epochen der Musikgeschichte

16.11.14 (Angelika Weber) -
Die Alte Musik war das Thema des 37. Tonkünstlerkonzerts des DTKV Berlin in der Schwartzschen Villa. Das von Markus Wenz ausgesprochen geschickt und wohlüberlegt zusammengestellte Programm bot einen guten Überblick über die verschiedenen Epochen und Stile der Alten Musik. Und unter der musikalischen Leitung von Clemens Flick zeigten die ausführenden Künstler großartiges Können.

Sonette des Satans

12.05.13 (akp) -
Ein gut gefüllter Saal mit engagierten Besuchern, die mit Spannung auf die Werke vorwiegend unbekannter Komponisten warten, spricht nicht nur für eine gute Ankündigung durch die Veranstalter und Interpreten, sondern besonders auch für das inzwischen erworbene Renommee der Berliner Tonkünstlerkonzerte des DTKV.

Geschickt gebändigte Klangmassen

20.05.12 (Claudia Schwarz) -
Was zunächst nach einem musikalischen „Gemischtwarenladen“ aussah, erwies sich als Programmfolge mit interessanten Binnenverbindungen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: