Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Singverbot«

Musikschulen in Brandenburg für Ende von pauschalem Verbot des Singens an Schulen

19.08.20 (dpa) -
Potsdam - Der Brandenburger Verband der Musik- und Kunstschulen fordert ein Ende des pauschalen Verbots des Musizierens in Bläser- und Singklassen an allgemeinbildenden Schulen. Flexible Lösungen, etwa Singen auf dem Schulhof oder Bläserklasse in der Aula, seien notwendig, betonte der Verband am Mittwoch in einer Mitteilung.

Viel Abstand und frische Luft: Berliner Chöre dürfen wieder singen

12.08.20 (dpa) -
Berliner Chöre können ab sofort unter besonderen Bedingungen wieder proben und bei Konzerten auftreten. Nach der am Montag veröffentlichten Aktualisierung der Corona-Bestimmungen für die Kultur ist das gemeinsame Singen in geschlossenen Räumen wieder erlaubt, wenn bestimmte Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden. Dabei müssen die Sänger untereinander einen Mindestabstand von zwei Metern in alle Richtungen einhalten, zum Publikum sollten mindestens vier Meter Distanz bestehen, teilte die Kulturverwaltung weiter mit.

Deutscher Musikrat: Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen in Berlin nicht pauschal verbieten

In der neuen „SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung“ des Landes Berlin vom 23. Juni 2020 heißt es: „In geschlossenen Räumen darf nicht gemeinsam gesungen werden.“ Unabhängig von der Größe des Raumes und dem Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln wird damit in Berlin die Arbeit von Profi- wie Amateurchören unterbunden, und auch in Schulen und Kindertagesstätten ist diese elementare Form des gemeinsamen Musizierens nur im Freien erlaubt. Die Verwaltungsanordnung gilt bis 24. Oktober 2020, ein Update ist Ende Juli möglich.

Berlin ist …? Arm, aber sexy und … sinn- und singbefreit dämlich

28.06.20 (Martin Hufner) -
Dämlich? Wieso. Kann nicht sein. Oh, doch. Mit der neuen Coronaverordnung tritt in Berlin (!!!) folgende Regelung in Kraft: „In geschlossenen Räumen darf nicht gemeinsam gesungen werden.“ Der Grund ist naheliegend: Man könnte es draußen schließlich nicht hören. Welchen Sinn soll gemeinschaftliches Singen denn sonst haben, wenn man es doch nicht hören kann. Chöre werden also aufgefordert, draußen zu singen! Das steht allerdings leider nicht der neuen Verordnung, sondern das twittert der Berliner Kultursenator Klaus Lederer, der die Regelung verteidigt:
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: