Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Westdeutscher Rundfunk«

öffentlich-rechtlich

03.06.14 (Andreas Kolb) -
Während sich der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Fragen Fusion der SWR Sinfonieorchester gegenüber der neuen musikzeitung diskret gab und seine Staatsministerin Silke Krebs in ihrem Brief an die nmz darauf verweisen ließ, dass sich die Politik nicht in den staatsfernen Rundfunk einmischen könne (vgl. nmz Juli/August 2013), geht es in Bayern deutlich robuster zu:

Der WDR holt die Jugend in den Konzertsaal und lässt mit Bernd Alois Zimmermann neue Welten entdecken

18.03.12 (Stefan Pieper) -
Als der Südamerika-Forscher Alexander von Humboldt in neue Welten vorstieß, erntet er bei den Einheimischen Lateinamerikas Unverständnis. So wurde die tropische Natur dieses weiten Kontinents ein lebensfeindlicher Raum war, den man meiden müsse. Doch für Humboldt war Wissen, also die Entdeckung des Unbekannten, das wahre Licht. Ähnlich verhält es sich heute für Kulturschaffende, wenn sie neues Publikum für zeitgenössische Kunstmusik gewinnen wollen. Auch der WDR will neuen jungen Zielgruppen helfen, musikalisches Neuland zu betreten. Das „Escape-Projekt“ als Bestandteil der traditionsreichen Konzertreihe „Musik der Zeit“ will vor allem die Schüler der Musikschulen in die Kölner Philharmonie holen.

„Wittener Tage für neue Kammermusik“ 2012 gesichert: WDR springt für die finanziell angeschlagene Stadt ein

15.03.12 (nmz-red/Regensburg) -
Die „Wittener Tage für neue Kammermusik“, die seit 1969 vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) gemeinsam mit der Stadt Witten und dem Kulturforum Witten veranstaltet werden, können trotz finanzieller Schwierigkeiten auch 2012 stattfinden. Dies teilte der WDR in einer Pressemeldung mit. Die Stadt Witten darf, so der Sender weiter, aufgrund ihres Nothaushaltes nicht „den erforderlichen Eigenanteil“ aufbringen. Im Zuge einer „einmaligen Hilfsmaßnahme“ komme der WDR 2012 für Kosten auf, die sonst von der Stadt getragen würden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: