33. Siegburger Kompositionswettbewerb 2021

unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Stefan Rosemann


(nmz) -
Veranstalter: Stadtbetriebe Siegburg AöR – ein Kommunalunternehmen der KREISSTADT SIEGBURG, FB 14 Musikschule
Ein Artikel von DTKV Nordrhein-Westfalen

Ausschreibung:
Der Wettbewerb ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ohne Altersbegrenzung ausgeschrieben
(Einzelpersonen, keine Gruppen).

Einsendeschluss: Samstag, 5. Juni 2021 (Poststempel)

Wettbewerbs- und Teilnahmebedingungen:
Aus Anlass des 100. Todestages des in Siegburg geborenen Engelbert Humperdinck (1854–1921) ist der Wettbewerb ausgeschrieben für die
Ausarbeitung und Vervollständigung von Humperdincks Skizze zu einem Klaviertrio aus dem Jahr 1877.
Eine Übertragung der Skizze ist unter www.kompositionswettbewerb-siegburg.de eingestellt.

Der Wettbewerb wird in zwei Kategorien ausgeschrieben:
1. Werke von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren, die noch kein Musikstudium aufgenommen haben
2. Werke von Musikstudierenden und Erwachsenen ohne Altersbegrenzung

Es gibt keine stilistischen Vorgaben: Die Kompositionen können sowohl im Stil Humperdincks (im Sinne einer Stilrekonstruktion oder -kopie) als auch in der Tonsprache der Gegenwart gehalten sein. Ebenso bleibt den Teilnehmer*innen die Entscheidung freigestellt, ob sie ein ein- oder mehrsätziges Werk erarbeiten.
Alle eingereichten Werke bedürfen der Notenschriftform im Computersatz und können auf Wunsch anonymisiert eingereicht werden. Jedes Werk ist in 5-facher Ausfertigung, jeweils in gehefteter, geklammerter oder gebundener Form, einzureichen. Optional können zusätzlich Audiodateien (CD, mp3), ebenfalls in fünffacher Ausfertigung, eingereicht werden. Die Angabe einer e-Mail-Adresse zu Kommunikationszwecken ist obligatorisch.

Die Teilnehmer*innen erklären mit der Einreichung, dass sie ihr Werk (ihre Werke) selbst gefertigt haben. Die Werke dürfen zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht aufgeführt worden sein. Es können beliebig viele Werke eingereicht werden. Die Teilnehmer*innen erklären sich damit einverstanden, dass ihre Werke möglicherweise im Rahmen der Preisträgerehrung oder bei anderen Veranstaltungen der Musikschule gespielt werden, ein Anspruch darauf besteht allerdings nicht. Das dafür erforderliche Notenmaterial ist seitens der Komponist*innen zur Verfügung zu stellen.

Außerdem erklären sich die Teilnehmer*innen damit einverstanden, dass Angaben zu Name, Alter, Wohnort und Ergebnis der Teilnehmer*innen ebenso wie die im Rahmen der Preisvergabe aufgenommenen Fotos zu Zwecken der mit dem Kompositionswettbewerb verbundenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Veranstalter, auch im Internet, verarbeitet und genutzt werden können.

Mit Ihrer Einreichung erklären Sie, dass Sie die unter www.kompositionswettbewerb-siegburg.de hinterlegte Datenschutzerklärung nach Art. 13 DSGVO zur Kenntnis genommen haben.

Mitarbeiter*innen der Engelbert-Humperdinck-Musikschule Siegburg sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Weitere Auskünfte erteilt die Musikschule Siegburg unter Tel. 02241/1027670 oder musikschule@siegburg.de

Es steht ein Preisgeld von bis zu 3.500 Euro zur Verfügung. Darüber hinaus vergibt der Verein Humperdinckfreunde Siegburg e.V. einen Sonderpreis in Höhe von 250 Euro. Die Edition 49 bietet für ausgewählte preisgekrönte Werke eine Inverlagnahme an (www.edition49.de).

Preisträgerehrung und Preisvergabe:

Freitag, 8. Oktober 2021, 19.30 Uhr, Stadtmuseum Siegburg (Markt 46)
Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeadresse:

Stadtbetriebe Siegburg, Fachbereich Musikschule, 33. Kompositionswettbewerb, Humperdinckstr. 27, 53721 Siegburg

 

Das könnte Sie auch interessieren: