CD-Tipps 2016/06

Von Andreas Kolb


(nmz) -
Mangelsdorff & Mangelsdorff: Early Discoveries. SWR/JazzHaus JASH-459 +++ Mozart, Beethoven, Ravel, Prokofieff: Martha Argerich Early Recordings, Deutsche Grammophon 4795978 +++ Anat Fort Trio/Gianluigi Trovesi: Birdwatching, ECM 2382
Ein Artikel von Andreas Kolb

Mangelsdorff & Mangelsdorff: Early Discoveries. SWR/JazzHaus JASH-459

Das Label SWR Jazzhaus veröffentlicht peu a peu Jazz-Schätze aus den Rundfunk-Archiven in Stuttgart und Baden-Baden. Die jüngste Entdeckung ist, dass neben vielen internationalen Stars auch der sogenannte Frankfurt Sound im Südwesten bestens dokumentiert worden ist. Zu dessen exponiertesten Vertretern zählten in den 50er- und 60er-Jahren Albert und Emil Mangelsdorff. Live Mitschnitte und Studioaufnahmen des Albert Mangelsdorff Quintetts, der German All Stars und des Joki Freund Sextetts klingen heute frisch und unverbraucht. Die deutschen Allstars waren zu Beginn der 60er-Jahre absolut auf der Höhe der Zeit.

Mozart, Beethoven, Ravel, Prokofieff: Martha Argerich Early Recordings, Deutsche Grammophon 4795978

Zum 75. Geburtstag von Martha Argerich bringt die DG ein Album mit bisher unveröffentlichten Einspielungen der Pianistin heraus, darunter die Sonate Nr. 18 von Mozart, die Sonate Nr. 7 von Beethoven und die Nr. 7 und Nr. 3 von Prokofieff. Ein besonderes Repertoire-Schmankerl ist Ravels „Sonatine“. Eine einmalige Zeitreise in die Jugend einer großen Künstlerin.

Anat Fort Trio/Gianluigi Trovesi: Birdwatching, ECM 2382

Fort und Trovesi sind sich auf dem italienischen Novara Festival erstmals persönlich begegnet. Eine künstlerische Begegnung mit Folgen, denn Trovesi reiste danach mehrmals nach Israel, um dort mit Forts Trio im Opernhaus Konzerte zu geben. „Birdwatching“ hält diese Meetings jetzt erstmals auf CD fest, ergänzt um Soloeinspielungen der Pianistin und Komponistin.

Das könnte Sie auch interessieren: