CD-Tipps 2016/09

Musik mit Julia Fischer, Carolin Widmann und dem Trio Jean Paul


(nmz) -
Duo Sessions: Werke von Kodály, Schulhoff, Ravel und Halvorsen. Julia Fischer, Violine, Daniel Müller-Schott, Violoncello. Orfeo +++ Johannes Brahms: Streichsextette op. 18 und op. 36, für Klaviertrio bearbeitet von Theodor Kirchner. Trio Jean Paul. Avi-music +++ Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann: Violinkonzerte. Carolin Widmann, Chamber Orchestra of Europe. ECM
Ein Artikel von Juan Martin Koch

Duo Sessions: Werke von Kodály, Schulhoff, Ravel und Halvorsen. Julia Fischer, Violine, Daniel Müller-Schott, Violoncello. Orfeo

Die Duo-Partnerschaft Julia Fischers mit Daniel Müller-Schott hat sich in zahlreichen Auftritten mit Brahms’ Doppelkonzert bewährt. In der Kammermusik-Sphäre besticht nun die Ernsthaftigkeit, mit der Beide ihr enormes instrumentales Können uneitel in den Dienst eines aufregenden, im Konzertleben wenig präsenten Repertoires stellen. Kodálys Opus 7 könnte kaum expressiver, Schulhoffs Duo kaum geschärfter, Ravels Duosonate kaum klangtrunkener gespielt werden. Und die Zugabe – Johan Halvorsens Passacaglia nach Händel – ist einfach nur umwerfend.

Johannes Brahms: Streichsextette op. 18 und op. 36, für Klaviertrio bearbeitet von Theodor Kirchner. Trio Jean Paul. Avi-music

Einerseits: Schade um den streichorchestralen Sound der originalen Sextett-Besetzung. Andererseits: Was für ein samtenes, mitatmendes Klavierspiel! Eckart Heiligers vollbringt wahre Anschlagswunder und bindet Ulf Schneider und Martin Löhr klanglich wunderbar ein. Eine echte Triorepertoire-Entdeckung.

Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann: Violinkonzerte. Carolin Widmann, Chamber Orchestra of Europe. ECM

An Isabelle Fausts Maßstab setzende Einspielung (siehe nmz 5/2015) reicht Carolin Widmann nicht ganz heran. Trotzdem ist es hocherfreulich, dass sich das Schumann-Konzert zumindest auf CD durchzusetzen scheint (jüngst hat auch Patricia Kopatchinskaya eine allerdings weniger überzeugende Aufnahme vorgelegt). Der vom COE herrlich begleitete Mendelssohn bildet dazu ein sinnfälliges Pendant.

Das könnte Sie auch interessieren: