CD-Tipps 2018/11

Mockemalör: Science-Fiction


(nmz) -
Das Trio um die charismatische Sängerin Magdalena Ganter geht auch auf seiner dritten Produktion weiter konsequent seinen Weg zwischen Jazz, Indie, Chanson und Varieté. Wunderschön und melancholisch-dramatisch: die Ballade „Traum“, modern-eindringlich: „Elefanten“, cool und sehr lässig: „Glück“, zerquält: das Antiliebeslied „Darling“ und schön schräg: „Zucker“.
Ein Artikel von Ursula Gaisa

Wie zwei Samthandschuhe umschmeicheln Keyboarder Simon Steger und Drummer Martin Bach mitsamt allerlei elektronischer Finessen Ganter, die hier auch zusammen mit der Sängerin Cäthe in einem Duett zu hören ist („Nullpunkt“). Hypnotisch eindringliche Popmusik, die nie flach wird, mit klugen versponnenen Texten. Da sollte der ganz große Durchbruch doch endlich zu schaffen sein …

  • Mockemalör: Science-Fiction.
    Revolver Distribution Services

Das könnte Sie auch interessieren: