DVD-Tipps 2011/06

AC/DC, Deep Purple, Gentleman


(nmz) -
AC/DC – Live at River Plate *** Deep Purple – Phoenix Rising (DVD+CD) *** Gentleman – Diversity Live (2 DVDs)
Ein Artikel von Sven Ferchow

AC/DC – Live at River Plate
Sony, Spieldauer: 110 Minuten

Die Fakten: „Black Ice“-Welttour. Dezember 2009. Drei Konzerte in Buenos Aires. AC/DC und 200.000 Fans. 19 Songs. Alle Kracher. Kopfschütteln. Fußstampfen. 32 HD-Kameras. Ein mit Verlaub saugeiler Trip, den die DVD uns da anbietet. Dazu tolles „Behind The Scenes“-Material und ein kleines Zubrot namens „The Fan, The Roadie, The Guitar Tech & The Meat“. Wir hören wichtige Worte aus den Mündern der Band, der Tour-Crew und vieler Fans. Durchaus großartig. Nicht nur für Fans.

Deep Purple – Phoenix Rising (DVD+CD)
Edel, Spieldauer: 142 Minuten

Eine Veröffentlichung, die den angegrauten Fan zum Schwitzen bringt: Zu hören und sehen sind je nach DVD oder CD knapp eine Stunde Live-Raritäten aus der MK-IV-Besetzung, 30 Minuten des Konzerts „Rises over Japan“ vom 15. Dezember 1975 in der Budokan Hall (digitalisiert in HD und 5.1 Sound), die „Getting Tighter“-Dokumentation sowie Interviews mit Glenn Hughes und Gründungsmitglied Jon Lord. Ein Schwung Material aus den Archiven und Schubläden der Band ergänzt das Gesamtpacket. Fan! Greif! Zu!

Gentleman – Diversity Live (2 DVDs)
Universal, Spieldauer: 283 Minuten

Hintergrund: Gentlemans Konzert beim Summerjam 2010 wurde in weiser Voraussicht auf DVD gebannt. Zusammen mit seiner Band macht er den Auftritt selbst vor dem heimischen Bildschirm zu einem einzigen Wahnsinn. Sogar das Rockerherz erobert Gentleman im Sturm. 31 Songs hämmern auf den Zuhörer ein, Respekt vor dieser Spiellaune, diesem Spielwitz, dieser Spieldauer und dieser charmanten Ausgeglichenheit auf der Livebühne. „Diversity Live“ gibt es freilich auch auf CD, die DVD wurde nun nachgereicht. Besser ist es, beides zu haben. Nur so zur Sicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren: