DVD-Tipps 2013/03 (Teil 2)

Bandoneo, Violoncello und die Hochzeit des Figaro


(nmz) -
El Encuentro – a film for bandoneon and violoncello. +++ Mozart: Le nozze di Figaro
Ein Artikel von Juan Martin Koch

El Encuentro – a film for bandoneon and violoncello.
ECM DVD 076 2841

In ruhigen Bildern schildern Norbert Wiedmer und Enrique Ros die Annäherung zweier Musiker, zweier Instrumente, zweier Kulturen. „Können wir die Harmonien ein bisschen aufschreiben?“, fragt Cellistin Anja Lechner den argentinischen Bandoneonisten Dino Saluzzi bei den Vorbereitungen zu einem gemeinsamen Auftritt. Der wiederum erzählt von der Schwierigkeit, außerhalb des Tangos eine Heimat zu finden. Zunächst sind die Beiden aber unabhängig voneinander zu sehen, Anja Lechner zum Beispiel in Erivan bei der Begegnung mit Tigran Mansurian, Saluzzi in Basel beim Jammen mit seinem „weißen Bruder“, dem kürzlich verstorbenen George Gruntz. Dass es dann beim gemeinsamen Musizieren nicht um wohlfeiles Crossover geht, wird spürbar. Von einem Dialog spricht die Cellistin, aber auch davon, dass sie es sei, „die in die andere Kultur eindringen will“. Und Saluzzi zieht aus den immer wieder aufkommenden Zweifeln an seiner Arbeit die Energie zum Weitermachen. Sie sind seine Antriebskraft, sein Benzin.

Mozart: Le nozze di Figaro.
Arthaus 102 301

Bei den vielen Neu- und Wiederveröffentlichungen, die Arthaus Musik Monat für Monat auf den Markt wirft, kann man schon mal den Überblick verlieren. Auch auf die Gefahr hin, sich zu wiederholen, sei festgehalten, dass in dieser Glyndebourne-Produktion von 1973, die das Label vor knapp zehn Jahren schon einmal auf DVD herausgebracht hat, eine Traumbesetzung der Damenrollen zu genießen ist: Ileana Cotrubas (Susanna), Kiri Te Kanawa (Gräfin) und Frederica von Stade (Cherubino) singen nicht nur hinreißend, sie sind auch von einer darstellerischen Natürlichkeit, die bezaubert. Ein paar Männer dürfen auf der Bühne und im Graben auch mitmachen, und die schlagen sich ganz wacker.
  

Das könnte Sie auch interessieren: