DVD-Tipps 2015/07

Von Juan Martin Koch


(nmz) -
Yearning for the Presence. The originating process of the opera „Wunderzaichen“. Ein Film von Uli Aumüller. EuroArts +++ Aribert Reimann: Lear +++ Aulis Sallinen: King Lear
Ein Artikel von Juan Martin Koch

Yearning for the Presence. The originating process of the opera „Wunderzaichen“. Ein Film von Uli Aumüller. EuroArts 2060788

Es ist typisch für Mark Andre, dass er die Selbstauskünfte zu seiner 2014 uraufgeführten Oper „Wunderzaichen“ nicht spontan im Interview äußert, sondern als penibel ausformulierte Kommentare aus dem Off spricht. Das nimmt Uli Aumüllers Dokumentation über den Entstehungsprozess dieser außergewöhnlichen Produktion ein wenig die Unmittelbarkeit, unterstreicht aber den Ernst, mit dem Andre hier zu Werke gegangen ist. Wenn es jetzt noch den kompletten Mitschnitt gäbe…

Aribert Reimann: Lear
Arthaus 1090064

„Im Verein mit einem sängerisch wie darstellerisch hervorragenden Ensemble und Simone Young am Pult der Philharmoniker Hamburg ist [Karoline] Gruber und ihrem Team eine packende, schlüssige und in geradezu bestürzender Weise auf das Wesentliche konzentrierte Deutung gelungen.“ Verena Fischer-Zernins Fazit zur Premiere auf nmz Online ist nichts hinzuzufügen. Die exemplarische Produktion von 2012 ist filmisch exzellent festgehalten worden. Ein Dokument der Wirkmächtigkeit von Reimanns erfolgreichster Oper.

Aulis Sallinen: King Lear
Ondine ODV 4010

Gegenüber Reimanns kompromisslos packender Shakespeare-Anverwandlung fällt Aulis Sallinens „King Lear“ deutlich ab. Zu sehr setzt er auf die Kraft sanglicher Linien und das illustrative Potenzial seines Orchestersatzes. Als Vehikel für ein ausgezeichnetes Ensemble, angeführt vom grandiosen Matti Salminen in der Titelrolle, ist dies aber immerhin ein Beweis für die Leis­tungsfähigkeit der Finnischen Nationaloper.

Das könnte Sie auch interessieren: