Nachrichten aus dem Landesmusikrat NRW

Jugend jazzt und Jugend musiziert … Kinderchorland


(nmz) -
„Jugend jazzt“ NRW für Combo +++create music NRW 2021 +++ Das NRW-Musikleben sucht große Räume +++ „Jugend musiziert“ 2021 +++ Kinderchorland NRW
Ein Artikel von LMR NRW

„Jugend jazzt“ NRW für Combo

Der nächste NRW-Landeswettbewerb „Jugend jazzt” findet am 14. November 2020 in der Musikschule Dortmund statt und ist ausgeschrieben in der Kategorie “Combo”. Zugelassen sind Instrumental-, Vokal- und gemischte Ensembles mit zwei bis zu 10 Mitwirkenden. Die Wertungen sind dieses Mal aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht öffentlich. Preisträger*innen werden aber in einem öffentlichen Konzert am 4. Dezember im Dortmunder Jazzclub „domicil“, Hansastr. 7–11, vorgestellt. Tickets unter: www.domicil-dortmund.de,

Die Combo, die von der Jury als bes­te Formation des Wettbewerbs bestimmt wird, erhält die Empfehlung zur 18. Bundesbegegnung „Jugend jazzt 2021“ in Lübeck.

create music NRW 2021

Der Herbst ist da und dieses außergewöhnliche Jahr neigt sich dem Ende zu. Um mit vollem Tatendrang ins kommende Jahr zu starten, gibt create music NRW die erste Förderrunde für Projekte 2021 bekannt. Sowohl für das Band- und Solomusiker-Förderprogramm als auch für die Projektförderung können noch bis zum 1. Dezember Anträge eingereicht werden. Weitere Informationen und Antragsformulare unter www.create-music.info

Das NRW-Musikleben sucht große Räume

In Nordrhein-Westfalen kommen in normalen Zeiten Tausende von Chören, Ensembles und Musikvereine regelmäßig zu Proben und Konzerten zusammen. Normalerweise – das heißt, dass dies unter den Abstands- und Hygieneregeln der Corona-Krise nur schwer möglich ist. Doch die Proben von Chören, Ensembles und Musikvereinen sind wichtig. Sie dienen nicht nur der Vorbereitung von Präsentationen, sondern sie sind auch gemeinsames kulturelles Tun, eine gemeinsame Artikulation, die die Gesellschaft zusammenhält.

Deshalb appellieren der Landesmusikrat NRW und seine 13 Laienmusikverbände über die kommunalen Spitzenverbände, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, den DeHoGa und weitere Zusammenschlüsse an diejenigen, die über große Gebäude verfügen, den Chören, Ensembles und Musikvereinen vor Ort große Räumlichkeiten mietfrei zur Verfügung zu stellen. Ähnliche Appelle ergehen in Rheinland-Pfalz, Berlin und in anderen Bundesländern. Der Landesmusikrat NRW sucht Säle, Häuser und Hallen, in denen zwanzig, dreißig oder auch bis zu siebzig Menschen gefahrlos mit einem Zwei-Meter-Abstand von Person zu Person musizieren können. Gegebenenfalls können die Vereine und Initiativen auch bescheidene Beträge für Reinigung, Hausmeister- und Energiekosten aufbringen. In besonderen Fällen bemüht sich der Landesmusikrat NRW finanziell auszuhelfen. Angebote und Hinweise erbittet der Landesmusikrat an die E-mail-Adresse proben@lmr-nrw.de. Anbieter helfen damit unserem Musikleben, wieder Fahrt aufzunehmen.

„Jugend musiziert“ 2021

Die Regionalwettbewerbe „Jugend musiziert“ 2021 in NRW werden stattfinden. Das war die wichtigste Nachricht vom Treffen der 24 Regionalausschüsse am 16. September in der Sparkassenakademie in Dortmund. Um dies zu erreichen, werden die Teilnehmenden, aber auch die Organisationsteams und Jurys, nach Lage der Dinge aber einige Einschränkungen und Abweichungen von den gewohnten Umständen bei den Vorspielen in Kauf nehmen müssen. Dem Treffen in Dortmund vorangegangen waren intensive Vor­überlegungen, Abwägungen und Planspiele, um allen möglichen Eventualitäten rund um die Wertungssäle gerecht zu werden. Hierbei sind immer die ausrichtenden Regionalwettbewerbe für die Organisation ihres jeweiligen Wettbewerbs verantwortlich. Einheitliche Regeln können nicht für alle Regionalwettbewerbe aufgestellt werden, da die Umstände und Hygieneverordnungen von Ort zu Ort, von Wertungshaus zu Wertungshaus unterschiedlich sein können. Die Wettbewerbe finden an den Wochenenden im Januar statt.

Kinderchorland NRW

Mit dem Programm „Kinderchorland“ verfolgt die Deutsche Sängerjugend die Idee, dass jeder Ort einen Kinderchor haben sollte, und schickt dazu einen sogenannten „SingBus“ quer durch Deutschland, um vor Ort Kinderchorgründungen anzukurbeln und bestehende Kinderchöre in ihrer Arbeit zu unterstützen. Mit an Bord: Eine interaktive „Sing-und-Kling“-Ausstellung für Besuche an Schulen und Kitas, eine ausfahrbare Konzertbühne für Konzerte mitten auf dem Marktplatz und ein Patenchorprogramm. Mit dabei sein wird auch ein aktuelles Hygiene-Rahmenkonzept. Der SingBus ist vom 10. April bis 9. Mai 2021 in der Region Nordrhein-Westfalen unterwegs. Weitere Informationen: sl@saengerjugend.de und deutsche-chorjugend.de

Das könnte Sie auch interessieren: