Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jugend musiziert«

Eine Bühne für Zukunftsmusiker: In Regensburg endet das Wettbewerbsfestival WESPE mit zahlreichen Auszeichnungen

24.09.17 (PM-DMR) -
Im zehnten Jahr des Musikwettbewerbs WESPE, an dem sich ausschließlich Bundespreisträgerinnen und -preisträger "Jugend musiziert" beteiligen können, beeindruckten die Musikerinnen und Musiker mit originellen und virtuos vorgetragenen Interpretationen. 38 Musikbeiträge wurden schließlich ausgezeichnet, 14 davon waren im Abschlusskonzert im Neuhaussaal in Regensburg zu hören, vor voll besetztem Saal. Die elf Preisstifter hatten Sonderpreise im Wert von insgesamt 29.000 Euro ausgelobt.

Die jungen Meister kommen

29.08.17 (Jugend musiziert) -
Die interessierte Öffentlichkeit hat noch wenige Tage Gelegenheit, Zeuge zu werden, wie sich eine junge Tradition in Trossingen etabliert: Vom 21. August bis 2. September nehmen 49 herausragende Nachwuchsmusiker am Deutschen Kammermusikkurs „Jugend musiziert“ teil. Gastgeberin für das Projekt des Deutschen Musikrates ist die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen.

Regionaler Ensemble-Wettbewerb

20.08.17 (Gudula Senftleben) -
Zum 20. Mal gab es für Teilnehmer aus den Landkreisen Cuxhaven, Osterholz und Stade den regionalen Ensemble-Wettbewerb als Ergänzung zum Regionalwettbewerb (RW) „Jugend musiziert“.

Strahlende Gesichter, glückliche Gewinner

16.08.17 (Bettina Bröder) -
Mit der festlichen Urkundenvergabe im Konzertsaal Hardenbergstraße der Universität der Künste ging am gestrigen Sonntag der 54. Landeswettbewerb Jugend musiziert Berlin zu Ende. 387 Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten in unterschiedlichen Kategorien, darunter Klavier solo, Streicher- und Bläser-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik und Band (Rock und Pop) beim Wettbewerb an. 202 erhielten einen ersten Preis, 138 einen zweiten, 44 einen dritten. 70 junge Musikerinnen und Musiker wurden zum Bundeswettbewerb weitergeleitet, der vom 1. bis 8. Juni in Paderborn stattfindet.

We will rock you!

16.08.17 (Walter Thomas Heyn) -
„Jugend musiziert“ und Pop, geht das? Die Skepsis war vielerorts groß, als 2006 eine Pilotgruppe von Bundesländern, darunter Berlin, erstmals Solo-Wertungen im Bereich Pop anboten. Aber das Projekt erwies sich schnell als Erfolgsmodell: Authentisch, kreativ, eigenständig – von Anfang an waren Juroren und Zuhörer begeistert von dem, was sie im Wettbewerb zu hören bekamen. Denn in der Popmusik gelten naturgemäß andere Maßstäbe als bei der Interpretation einer Beethoven-Sonate. „Selbstverständlich muss das Handwerkszeug vorhanden sein“, sagt Dr. Catrin Gocksch, Leiterin der „AG Pop“ im Landesausschuss „Jugend musiziert“ Berlin, „aber das Entscheidende ist die Aussage. Mit welcher Energie stehen die Musiker auf der Bühne, wie präsent sind sie, wie originell ist die musikalische oder textliche Idee des Songs.“

Nationale und internationale Erfolge

13.08.17 (Christiane Maier) -
Dreizehn Schülerinnen und Schüler von Irina Mints und Tatjana Orlowa nahmen Anfang Februar beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ im Frankfurter Hoch’schen Konservatorium teil. Tägliches intensives Üben zu Hause und eine Vielzahl an kostenlosen Extra-Unterrichtsstunden trugen dazu bei, dass alle bestens vorbereitet waren und in ihrer jeweiligen Alterskategorie einen ersten Preis errangen. Etliche der zwischen 7 und 18 Jahre alten Schüler/-innen erreichten die volle Punktzahl und wurden zum Landeswettbewerb weitergeleitet, manche der Jüngsten konnten trotz höchster Punktzahl nicht weitergeleitet werden, da sie zu jung sind.

Auf den Spuren des Musikalischen im Wettbewerb

13.07.17 (Barbara Haack) -
Anfang Juni wurde in Paderborn der 54. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ durchgeführt. Dort fand auch die „Stabübergabe“ an der Spitze des renommierten Projekts statt: Reinhart von Gutzeit hat den Wettbewerb als Vorsitzender des Projektbeirats über viele Jahre geprägt. Nun übergab er das verantwortungsvolle Amt an Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Musikschulen (VdM) und Leiter der Westfälischen Musikschule Münster. Reinhart von Gutzeit wird dem Projektbeirat aber mit Rat und Tat erhalten bleiben. Die beiden nmz-Herausgeber Theo Geißler und Barbara Haack nutzten die Gelegenheit für ein Gespräch mit den beiden Kultur- und Musikmenschen über Rück- und Ausblick für „Jugend musiziert“.

Kampf & Kunst

03.07.17 (Theo Geißler) -
Seinen – wie ich finde – vorzüglichen Beitrag in dieser Ausgabe über „Glanz und Elend von Musikwettbewerben“ startet unser Autor Harald Eggebrecht mit einem kurzen Ausflug in die griechische Mythologie – unter Verwertung der Ballade „Die Kraniche des Ibykus“ von Friedrich Schiller. Er hätte auch die alten olympischen Spiele als Beispiel wählen können. Vielleicht der zeitlichen Distanz geschuldet neigen wir dazu, den edlen hellenischen „Athlon“ in Sport und Kultur zu beschönigen. Seinen Tiefpunkt erreichte dieser dann nach Griechenlands Niedergang in den römischen Gladiatorenkämpfen.

Paderborn hat überzeugt

30.06.17 (nmz (N.N.)) -
2.700 Musikerinnen und Musiker, rund 6.000 Gäste aus dem In- und Ausland, 1.400 öffentliche Wertungsspiele, rund 500 Stunden Musik, 130 Fachjurorinnen und Juroren in 23 Gremien, 5 Konzertveranstaltungen mit rund 4.000 Besuchern, und schließlich 545 erste, 695 zweite und 635 dritte Bundespreise, mit denen das Bundesjugendministerium die künstlerischen Leistungen auszeichnete.

Same procedure as last year?!

30.05.17 (red) -
Wem diese Frage im Zusammenhang mit dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ auf der Zunge liegt, könnte sie getrost auch bei jeder neuen Ausgabe der Salzburger Festspiele, dem Deutschen Filmpreis oder der neuen Bundesliga-Saison stellen. Unter dem immer gleichen Namen „Jugend musiziert“ ist nämlich mitnichten alles so wie im vergangenen Jahr:
Inhalt abgleichen