Noten-Tipps 2016/09

Weihnachtslieder, Streichquartett, Folklore


(nmz) -
Aleksey Igudesman (*1973): String Quartet. Score, Universal Edition +++ Axel Genannt: Ascolta! Folklore für variables Instrumentalensemble. Lesepartitur, Spielmaterial auf CD-ROM. Breitkopf Kammermusik-Bibliothek 2285 +++ Dagmar Wilgo, Nico Oberbanscheidt: 15 besondere Weihnachtslieder, Europa für Anfänger, arrangiert für 1–2 Instrumente/Singstimmen & Klavier/Gitarre, mit Play-along-CD, Ed. Walhall
Ein Artikel von Eckart Rohlfs

Aleksey Igudesman (*1973): String Quartet. Score, Universal Edition UE 36720, Stimmensatz UE 36721 (2015), ISMN 979-0-008-08693-9

Der Geiger und vorrangig für Filmmusik bekannte Komponist Aleksey Igudesman hat außer Orchesterwerken ein vielfältiges, der Kammermusik gewidmetes Spielrepertoire geschaffen, so Violinduette, Violinsonaten und eine Geigenschule. Das für das türkische Borusan Quartet geschriebene, 2015 von ihm uraufgeführte und ihm gewidmete Streichquartett besticht in seinen drei Sätzen durch eine ungeheure Vitalität und erfordert von allen Spielpartnern angesichts des ständigen Taktwechsels wie 6/4, 7/8, 5/4, 5/8, 3/4, 9/8 bis 13/8  und entsprechenden Akzentverschiebung eine enorme Virtuosität und Disziplin. Alle drei Sätze sind beherrscht von einem deutlich ana- oder katabatisch orientierten melodischen Thema und einer geschickten Abwandlung und Erweiterung. Von einem ruhigen und gesanglichen Espressivo steigert sich der Melodienfluss über poco Crescendo, im Mittelsatz durch penetrante Kalimba- Rhythmen verstärkt, bis zu agressiven Höhepunkten. Das Finale „What’s the Time“ endet orgastisch mit Prestissimo et accelerando im vierfachen Fortissimo. Für geübte Ensembles sicherlich eine verlockende Herausforderung.

Axel Genannt: Ascolta! Folklore für variables Instrumentalensemble. Lesepartitur, Spielmaterial auf CD-ROM. Breitkopf Kammermusik-Bibliothek 2285, ISMN 979-0-004-50313-3

Fast ein Protokoll eines langen Musik(schul)lehrerlebens, wie Ensemblearbeit an einer Musikschule ausgestaltet werden kann, effektiv für alle zum Mitmachen, für einen sich phantasievoll einsetzenden Leiter ebenso wie für seine Instrumentalschüler jeden Alters und Levels. Das gelingt durch mutige variable Besetzungen, durch Anregung zu Improvisation, durch würzige musikalische Thematik, wobei Folklore gut und gerne auch unverdächtig gesellschaftspolitischem Brückenbau dienen kann. Ausgewählt sind hierfür 14 populäre, modische und rituelle Lieder und Songs, traditionelle Kinder-, Schiffer- und Handwerkerlieder und -tänze, folkloristische Kompositionen, gesellschaftlich verwurzelte Melodien und Rhythmen aus dem weltweiten Repertoire. Um sie für ein Musikschulensemble attraktiv spielbar zu machen, galt es, sie in ihrer Essenz nachzuempfinden und frei nachzugestalten. Dem dienen die zwei-, drei- und vierstimmigen Arrangements in bewusst leichter Satzart. Für jeden Song finden sich Besetzungsvarianten in allerlei Registerfarben mit europäischen, jiddischen, slawischen, orientalischen und südamerikanischen Anklängen. Jeder Titel ist anregend kommentiert, und die Grunddaten für das harmonische, rhythmische und formelle Gerüst, für Tempi und Schlagtechnik erleichtern die improvisatorische Ausgestaltung.

Dagmar Wilgo, Nico Oberbanscheidt: 15 besondere Weihnachtslieder, Europa für Anfänger, arrangiert für 1–2 Instrumente/Singstimmen & Klavier/Gitarre, mit Playalong-CD, Ed. Walhall EW 917, ISMN M-50070-017-6

Der Stern von Bethlehem vereinigt sie: 15 ganz besondere Lieder von gestern und heute aus der Tradition europäischer Länder zwischen Baltikum und Mittelmeer verraten, mit welchen Worten und mit welchen Tönen sich die Menschen zum Weihnachtsfest Frieden und Freude wünschen. Als einfacher 2- oder 3-stimmiger Satz bearbeitet ist die Melodiezeile. Der originale mehrstrophige Liedtext ist den Notenzeilen unterlegt, daneben findet sich die freie Textübertragung in Deutsch. Vermissen wird man Aussprachehilfen, will man die Originaltexte der Singstimme anvertrauen. In ihrer Schlichtheit und Innigkeit tragen sie zueiner dezenten und intimen  Weihnachtszimmer-Atmosphäre bei, ganz gleich welches Instrument die Melodie führt und ob Klavier oder Gitarre (dank Akkordbezifferung) dazu begleiten. Einen guten Eindruck vermittelt die Demo auf der beigegebene CD durch ihren klaren Blockflöten-Ton

Das könnte Sie auch interessieren: