Personalia 2020/09

Wolfgang Bordel, Helder Alves de Oliveira, Stathis Karapanos, Jossi Wieler


(nmz) -
Hans-Reinhart-Ring +++ Eisenacher Bachpreis +++ Leonard Bernstein Award +++ Kulturpreis für Bordel +++
Ein Artikel von nmz-red

Hans-Reinhart-Ring

Jossi Wieler, Regisseur und bis 2018 Intendant der Stuttgarter Staatsoper, wird mit dem Schweizer Preis Grand Prix Theater/Hans-Reinhart-Ring 2020 ausgezeichnet. Wieler zähle seit einem Vierteljahrhundert international zu den Erneuerern des Musiktheaters, heißt es in der Begründung der Jury. Wieler studierte Schauspielregie an der Universität Tel Aviv und kam 1980 als Regieassistent ans Schauspielhaus Düsseldorf. Danach inszenierte er kontinuierlich an Theatern in Deutschland und der Schweiz. Seit 1994 inszeniert er gemeinsam mit Sergio Morabito auch fürs Musiktheater. „Seine Arbeiten stellen Bezüge zu unserer Lebenswirklichkeit her, weil auch hier das genaue Hinhören gelingt“, so die Jury. „Die Widersprüche seiner Figuren sind unsere Widersprüche, nachvollziehbar, heutig, selbst im historischen Gewand. Man kann ihnen gut zuhören – weil sie uns etwas zu sagen haben und weil sie uns unaufgeregt auffordern ein Gehör füreinander zu entwickeln.“ Der Preis ist mit 100.000 Franken dotiert.

Eisenacher Bachpreis

Der Brasilianer Helder Alves de Oliveira gewinnt den mit 4.000 Euro dotierten zweiten Internationalen Eisenacher Bach Kompositionspreis. Helder Alves de Oliveira studierte in Rio Grande de Norte und in Paraiba, Brasilien, Klavier und Komposition. Derzeit bereitet er seine künstlerische Doktorarbeit im Fach Komposition an der Federal University of Rio de Janeiro vor und ist Fulbright Visiting Researcher an der Louisiana State University/USA. Dort wird er von Jeffrey Perry betreut. Insgesamt 46 Einsendungen aus 22 Ländern waren im Rennen. „Asensão“ für Orches­ter lautet der Titel seiner Komposition, mit der er die vierköpfige Jury – Annette Schlünz, Jüri Reinvere, Christian Stötzner und Professor Tiago de Oliveira Pinto überzeugte. Das Preiswerk wird von der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in der kommenden Saison 2020/2021 als Sonderkonzert uraufgeführt.

Leonard Bernstein Award

Der griechische Flötist Stathis Karapanos hat den diesjährigen Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals für Nachwuchskünstler erhalten. Der 23-Jährige ist der erste Flötist, den das Festival mit diesem Preis auszeichnet. Der von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftete Leonard Bernstein Award ist mit 10.000 Euro dotiert.

Kulturpreis für Bordel

Der Intendant der Vorpommerschen Landesbühne in Anklam, Wolfgang Bordel, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis 2020 des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der heute 69-jährige Bordel rettete das Theater in der heute knapp 13.800 Einwohner zählenden Kleinstadt Anklam über die Wende. Er gründete zudem eine Theaterakademie in Vorpommern, die er noch immer leitet.

Das könnte Sie auch interessieren: