Ratgeber für freiberufliche Musikpädagogen

Stefan Lindemanns „Marketing und Management für Musikpädagogen“ neu aufgelegt


(nmz) -
Wie gründe ich als Musikpädagoge eine freiberufliche Existenz? Wie werde ich als freiberuflicher Musikpädagoge wirtschaftlich erfolgreicher? Diese und viele andere Fragen werden in Stefan Lindemanns Buch „Marketing und Management für Musikpädagogen“, das in dritter, erweiterter und aktualisierter Auflage erschienen ist, beantwortet.
Ein Artikel von Dr. Franzpeter Messmer

Dieser Ratgeber behandelt viele praktische Fragen wie Eigenorganisation, Steuer oder Versicherungen. So ist ein längeres Kapitel der Künstlersozialkasse gewidmet, werden aber auch zum Beispiel Berufshaftpflicht-, Instrumenten- oder Berufsunfähigkeitsversicherung beschrieben. Doch viel wichtiger ist, dass dieses Buch ein Verständnis für wirtschaftliches Handeln vermittelt – ein Gebiet, das vielen Musikern eher fernliegt. Es ist hilfreich, die Beispielkalkulation von Musikerhonoraren anzusehen und dabei festzustellen, wie Unkosten und Einnahmen aufzuschlüsseln sind und ob und wie daraus eine wirtschaftlich tragfähige Existenz erwachsen kann. Der Autor gibt wertvolle Hinweise, wie „Kunden“ gefunden werden können, wie man seinen eigenen Marktwert schafft, wie man bekannt wird und wie man das erste Unterrichtsgespräch führt.

Stefan Lindemann ist kein Betriebswirt, sondern selbst Musiker. Das Buch beschränkt sich deshalb nicht auf die wirtschaftliche Logik, sondern bezieht Psychologie und Pädagogik ein. Es ist für alle, die in diesem Metier arbeiten – ob am Anfang der Karriere oder schon mittendrin – mit großem Gewinn zu lesen.

 

Stefan Lindemann: Marketing und Management für Musikpädagogen,
Bosse Verlag 2014, 18,50 €.

Das könnte Sie auch interessieren: