Silber-Streif

Ursula Gaisa und Andreas Kolb über SILBERHORN in der nmz


(nmz) -
„Für Abonnenten mit SILBERHORN“ lesen Sie oben rechts auf dem Titelblatt. Unser neues, komplett vierfarbiges Magazin im Halbformat, das Sie in dieser Ausgabe als Beilage vorfinden, löst ab sofort die JazzZeitung ab, und wenn Sie sich fragen, was der Titel wohl bedeuten mag, dann sei hier nur so viel verraten, dass die nmz-Redaktion und ihre Gäste durchaus nicht nur trockene Musikfachleute sind, sondern auch von geistigen und kulinarischen Genüssen etwas verstehen.
Ein Artikel von Andreas Kolb, Ursula Gaisa

Vier Mal im Jahr also musikpublizistische Kulinarik für Sie, natürlich auch separat am Kiosk und im Einzelabo. Mit Silberhorn, dem Magazin von nmz und JazzZeitung, reagiert die nmz-Redaktion darauf, dass sich Musiker heutzutage ganz selbstverständlich zwischen Klassik, Jazz, Pop und Weltmusik bewegen, und zwar mit dem Wissen, dass es in allen Stilen um authentischen Ausdruck und Qualität geht. Was bewegt einen stilbildenden Jazzbassisten wie Dieter Ilg, Beethoven zu spielen? Wie wird man als Chansonette zur erfolgreichen Popette? Und wussten Sie eigentlich, welchem Hobby Startrompeter Till Brönner nachgeht? Lernen Sie ihn im Silberhorn von einer ganz anderen Seite kennen: als fantastischen Schwarzweiß-Fotografen. Hier kann man gute Musik auch anschauen, denn wir setzen auf hochwertige, inspirierende Bilder.

Silberhorn wird sich also vier Mal im Jahr genreübergreifend einem speziellen Thema widmen. Die erste Ausgabe entführt Sie ans Meer: Mulo Francel, Kopf und Saxophonist der Weltmusik-Band Quadro Nuevo ist 200 Tage im Jahr unterwegs und erzählt von seinen Reisen und Tourneen in alle Ecken der Welt, seinen Begegnungen auf einem Kreuzfahrtschiff und den Plänen für eine moderne Odyssee 2020: für Künstler und Kreative aller Sparten.

Weitere Ausgaben 2015 sind schon in der Planung und werden sich um Festivals und musik-kulinarische Themen drehen. Der Jazz liegt uns weiterhin am Herzen, was sich bereits in den Themen der ersten Ausgabe widerspiegelt: Die Pianistin Johanna Borchert wird zu ihrem neuen Solo-Projekt interviewt. Außerdem stellen wir neue und altbekannte Jazz Locations vor. Wer von der improvisierten Musik noch nicht genug hat, findet tagesaktuell auf www.jazzzeitung.de, dem Portal zum Jazz in Deutschland, News, Berichte und Neuentdeckungen. Auch in der Print-nmz wird der Jazz wieder mehr Platz bekommen. Wir berichten von den wichtigsten Festivals und halten Sie über alle kulturpolitischen Entwicklungen auf dem Laufenden. Eine feste Kolumne zum Thema Jazz-CDs ergänzt ab sofort die Rubriken Neue Musik und Popmusik auf der Phonoseite.

Silberhorn soll Sie unterhalten und Ihnen Lust auf die schönen Seiten des Kulturlebens machen: mit Reise- und Konzert-Tipps, einem „Lauschangriff“ auf Stars, Rezepten aus der Rubrik „Künstler kochen“ und unserer Kinderseite „Plonki“ mit Rätseln und Gewinnspielen für die jüngeren Leserinnen und Leser. Und nun freuen wir uns auf Ihre Reaktionen: www.nmz.de/silberhorn, silberhorn@nmz.de

Das könnte Sie auch interessieren: