Staffelstab wurde feierlich übergeben

Das Instrument des Jahres wurde vorgestellt – die Violine


(nmz) -
Die Präsidentin des Landesmusikrats Berlin, Hella Dunger-Löper, stellte in der Pressekonferenz im Kleinen Sendesaal des Sender Freies Berlin an der Masurenallee zur Eröffnung des Jahres der Violine als „Instrument des Jahres“ die Schirmherrin des Berliner Geigenjahres Nadine Contini vor.
Ein Artikel von Adelheid Krause-Pichler

Contini ist vielfach ausgezeichnete Solistin und Stimmführerin der 2. Violinen des Rundfunk-Sinfonieorches­ters Berlin sowie Herausgeberin der neuüberarbeiteten Violinenschule von Carl Flesch. Mit einem solistischen Vortrag stellte sie sich den zahlreich erschienenen Teilnehmern der Pressekonferenz zunächst als Violinistin vor.

Sie wurde 1979 in Saarbrücken geboren und erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von fünf Jahren bei Christa Schmitt-Rink. Danach war sie Schülerin von Ulrike Dierick. 1996 wurde sie in die Pflüger-Stiftung Freiburg und die Spohr-Akademie zur Förderung hochbegabter junger Geiger aufgenommen, wo sie von Wolfgang Marschner und Ariane Mathäus­ ausgebildet wurde. Im Jahr 2000 begann sie ihr Studium an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin bei Antje Weithaas, welches sie 2008 mit dem Konzertexamen abschloss.

Sie besuchte Meisterkurse bei Antje Weithaas, Wolfgang Marschner, Chris­tian Tetzlaff, Guy Braunstein und Boris Pergamenschikow. Zudem ist Nadine Contini Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: 1998 wurde sie mit einem 1. Bundespreis „Jugend musiziert“ ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt sie unter anderem einen 2. Preis beim Internationalen Max Reger-Wettbewerb sowie einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Solowerkes von Max Reger.

2004 gewann sie den Wettbewerb der Ibolyka-Gyarfas-Stiftung. Weitere Kulturförderpreise folgten. Im weiteren Gespräch mit der Präsidentin des Landesmusikrats Berlin und dem ebenfalls auf dem Podium mitwirkenden Kultursenator Dr. Klaus Lederer nahm dieser auch zur Berliner Musikschul-Problematik Stellung.

So wurde am 15. Januar 2020, mit der Übergabe des Staffelstabes des scheidenden Schirmherrn der 2019 führenden Saxophonisten, das Jahr der Geige mit großem Applaus offiziell eröffnet. Die neue Schirmherrin Nadine Contini blickt voraus auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen inspirierenden Veranstaltungen in Berlin; „Bringen wir unseren Fokus beim Musizieren auf das, was wirklich zählt. Ermutigen wir jeden Musikliebhaber, seine Persönlichkeit durch die Beschäftigung mit der Musik zu formen, auch ohne sich technisch vollkommen auf dem Instrument ausdrücken zu können. Denn allein die Freude, die dabei empfunden und weitergegeben wird, ist das Wesentliche.“

Schließlich wurde auch die Programmbroschüre für die erste Jahreshälfte 2020 präsentiert. Sie enthält Hinweise auf mehr als 70 Konzerte, Ausstellungen, Meisterkurse und weitere Veranstaltungen, in denen die Violine im Mittelpunkt steht.

 

Das könnte Sie auch interessieren: