Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Gerhard Wolfstieg«

Zu den Artikeln von Udo Zimmermann, Max Nyffeler und Christian Wilckens, nmz 2-04, Seite 8

01.07.04 (Gerhard Wolfstieg) -

(…) Die Neue Musik nimmt eine Sonderstellung ein. Sie lässt sich vielleicht epigonalisieren und verbeliebigen, jedoch nicht banalisieren. Es geht unter anderem schlechterdings nicht einfach zu sagen: diese Musik soll das und das ausdrücken, symbolisieren, et cetera und basta, als dpa-Bildunterschrift. Deshalb gibt es die Tendenz, Neue Musik für tot zu erklären. Sie wird in der Folge dann verdrängt von populärerer Musik und ersetzt durch etwas, das eigentlich in den Bereich der Bildenden Kunst gehört: Skulpturen/Objekte, die zusätzlich Klänge von sich geben und so mit den beschriebenen Bildunterschriften versehen werden können, deren Gestaltung sich als alternative Beschäftigung zur Komposition für Musikhochschüler angeboten wird. Die banalisierende Verkürzung ist zu unterscheiden von ernst zu nehmender Konzeptkunst.

Inhalt abgleichen