Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Harry Schmidt«

Mit Don Quixote in eine hybride Zukunft

04.03.21 (Harry Schmidt) -
Pandemische Zeiten erfordern pandemische Maßnahmen: Mit seiner 41. Ausgabe wagte das renommierte Stuttgarter Neue-Musik-Festival ECLAT den Sprung in den digitalen Ozean des World Wide Web. Bei 13 Konzerten waren an fünf Festivaltagen 35 Werke zeitgenössischer Musik zu erleben, darunter 24 Uraufführungen. Themenschwerpunkte galten dem Libanon und dem osteuropäischen Binnenstaat Belarus. Die in der weißrussischen Hauptstadt Minsk inhaftierte Oppositionsführerin Maria Kalesnikava wurde mit dem Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung geehrt.

Im crossmedialen Raum: Die Neuen Vocalsolisten mit Andreas Eduardo Franks „SuperSafeSociety”

02.12.20 (Harry Schmidt) -
„Am Anfang – war der Shutdown“, intonieren die Neuen Vocalsolisten zu Beginn ihrer virtuellen Aufführung „SuperSafeSociety”. Ausschließlich online zu erleben ist dieser „digital-musiktheatrale Abend“, Auftakt und Pilotprojekt der neuen Reihe „Magische Räume” der Stuttgarter Neue-Musik-Institution Musik der Jahrhunderte. Konzipiert hat ihn der Anfang des Jahres mit dem Kompositionspreis der Stadt Stuttgart ausgezeichnete Tonsetzer Andreas Eduardo Frank – eine Idealbesetzung, galt es doch, ein genuines Online-Konzerterlebnis zu generieren, statt der Vielzahl an Steaming-Angeboten ein weiteres hinzuzufügen.

Über 40 Konzerte in zehn Tagen – Jazzopen Stuttgart 2015

13.07.15 (Harry Schmidt) -
Das seit 1994 jährlich in Stuttgart stattfindende Festival Jazzopen hat sich mittlerweile auch über die Region hinaus fest im Veranstaltungskalender etabliert. Das Programm präsentiert regelmäßig Popstars wie in diesem Jahr den als Ex-Boomtown-Rats-Frontmann und Philanthrop bekannten Bob Geldof, die französische Sängerin Zaz oder den deutschen R&B-Rapper Max Herre, Jazz-Größen wie Jamie Cullum, Brad Mehldau, David Sanborn, Marcus Miller und Joashua Redman sowie Soul- und Weltmusik mit Dianne Reeves und Mariza. Zum Auftakt wurde Ralph Towner mit der German Jazz Trophy geehrt.

Jazzförderung als politischer Wille – Baden-Württemberg hat die Fördermittel für Jazz mehr als verdoppelt

07.06.15 (Harry Schmidt) -
Mit einer Steigerung der Jazzförderung um 120 Prozent unterstreicht die baden-württembergische Landesregierung, dass ihr die Pflege dieser kreativen und anspruchsvollen zeitgenössischen Musik ein echtes Anliegen ist. Neben der Erhöhung von Zuschüssen zu bereits bestehenden Bausteinen in den Bereichen Nachwuchsförderung, Förderung professioneller Musiker und institutioneller Förderung entsteht dadurch Raum für die Erkundung neuer Wege der Unterstützung. Dabei hilft auch der Blick über die Landesgrenzen hinaus.

Der Seismograph der Seele

13.04.15 (Harry Schmidt) -
Der Gitarrist, Pianist und Komponist Ralph Towner feierte in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag und wird mit der German Jazz Trophy ausgezeichnet. Mehr als 30 Alben hat der US-amerikanische Gitarrist, Pianist und Komponist Ralph Towner unter eigenem Namen, zum Teil mit Größen wie Charlie Haden, Azimuth, Gary Burton, Eddie Gomez, Jack DeJohnette, Julian Priester, Gary Peacock, Bill Bruford, Dave Holland, Pat Metheny, Marc Copland, Wolfgang Muthspiel oder John Abercrombie eingespielt, nahezu ebenso viele mit der Formation Oregon, die er 1972 mit Glen Moore, Collin Walcott und Paul McCandless gegründet hat.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: