Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Katharina Herkommer«

Musikmesse 2014: Schulzeitverdichtung – Kulturvernichtung

G8 auf Kosten der Kultur? Haben Schüler neben der Schule noch Zeit sich künstlerisch zu entfalten und kreativ zu sein? Andreas Kolb (neue musikzeitung) diskutiert mit Ekkehard Hessenbruch (Deutscher Tonkünstlerverband), Walter Lindenbaum (Verband Deutscher Schulmusiker) und Dieter Kreidler (Deutscher Chorwettbewerb) über „Schulzeitverdichtung – Kulturvernichtung”.

Musikmesse 2014: Müssen Berufsmusiker lahm und taub werden?

Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom, Schwerhörigkeit, Bandscheibenvorfall - Musiker haben mit den unterschiedlichsten Krankheiten zu kämpfen. Doch was genau können Instrumentalisten tun, um dem vorzubeugen? Ursula Gaisa (neue musikzeitung) sucht mit Henriette Gärtner (Pianistin und Sportwissenschaftlerin), Eckart Altenmüller (HMTM Hannover), Sönke Lentz (Bundesjugendorchester) und Gerald Mertens (Deutsche Orchestervereinigung) nach Lösungen.

Musikmesse 2014: Das Kooperationsverbot – Pro und Contra

Kulturelle Bildung an Schulen und in Kindertagesstätten – auf dem absteigenden Ast? Das Kooperatonsverbot zwischen Bund und Ländern, das im Rahmen der Föderalismusreform II im Jahr 2006 eingeführt wurde, hindert den Bund daran, die kulturelle Bildung in Schulen, Kindertagesstätten und Musikschulen direkt zu fördern. Christian Höppner (Deutscher Musikrat) und Thomas Goppel (Präsident des Bayerischen Musikrats) diskutieren dieses Thema mit Andreas Kolb (neue musikzeitung) im Panel auf der Frankfurter Musikmesse.

Musikmesse 2014: Freihandelsabkommen

Das umfangreichste der Geschichte werden – das neue Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Die Verhandlungspartner streben an, neben wirtschaftspolitischen Regelungen vor allem auch im Bereich der Kultur Lösungen zu finden, die Import und Export zwischen den Ländern einfacher machen.

Musikmesse 2014: Bündnisse mit Startproblemen – Kultur macht stark?

Im September 2012 wurden die ersten "Bündnisse für Bildung" ausgewählt, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung die kommenden fünf Jahre über gefördert werden sollen. Lorenz Overbeck (Bundesvereinigung deutscher Orchesterverbände) und Veronika Petzold (Deutscher Chorverband) sind Vertreter zweier Programmpartner des Konzepts und ziehen mit Moderatorin Barbara Haack (neue musikzeitung) Resümee über Chancen und Anlaufschwierigkeiten von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung".

Musikmesse 2014: Scheuklappen oder weiter Blick – Die Profis und die Laien

Über das Leben von Chorsängern diskutieren im zweiten Panel auf der nmz-TV-Bühne Tobias Könemann (Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V.) und Moritz Puschke (Deutscher Chorverband) unter der Moderation von Barbara Haack (nmz). Besonders deutlich werden dabei die Unterschiede zwischen Laien- und Profichören im Alltag und in der Organisation.

Musikmesse 2014: Kultur in der Sparwut – Wie viele Theater und Orchester braucht das Land

Zum Auftakt der diesjährigen Musikmesse in Frankfurt eine Podiumsdiskussion über das Orchester- und Theatersterben in Deutschland und die Sparpolitik der Länder. Von ehemals 168 Klangkörpern nach der Wende, sind heute in Deutschland nur noch 131 Orchester zu finden. Michael Kaufmann (Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Kurt-Weill-Fest) und Gerald Mertens (Deutsche Orchestervereinigung) klären über den aktuellen Stand auf. Es moderiert nmz-Herausgeber Theo Geißler.

Uraufführung in Luzern: „Sawti'l zaman“ von Benjamin Attahir

Im „Composer Project 2011−13” bot die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY zwei jungen Komponisten die einmalige Möglichkeit, mit Pierre Boulez als Mentor je ein neues Werk zu schaffen und in der engen Zusammenarbeit mit einem Dirigenten noch während des Entstehungsprozesses mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra zu probieren und einzustudieren. So entstand Benjamin Attahirs „Sawti'l zaman”, was übersetzt soviel heißt wie "Stimmen der Vergangenheit". Der Libanesisch-Französische Komponist (geb.

Wo Klassik Premiere feiert – Das Polyphonia Ensemble Berlin auf Konzertreise im Westjordanland

10.02.11 (Katharina Herkommer) -
Beim ersten Konzert ist der Bühnenraum von der Akustik her so trocken, dass sich die Musiker gegenseitig kaum hören. Beim zweiten Konzert in einer riesigen Kirche ist der Nachhall dagegen überwältigend, so dass in der Anspielprobe noch eilig Vorhänge auf dem Boden ausgebreitet werden, um dieses Problem irgendwie in den Griff zu bekommen.

Wiener Klassik trifft auf 1001 Nacht

11.01.10 (Katharina Herkommer) -
Neun Musiker sitzen im Halbkreis auf der Bühne im großen Saal der Neuen Nationalbibliothek in Rabat, Marokko, in Frack und Abendgarderobe – wie man das eben gewohnt ist. Das Konzert ist gut besucht, auf dem Programm stehen Werke für gemischte kammermusikalische Besetzung von Mozart und Spohr. Etwas anders als bei einem Konzertbesuch in Deutschland ist vielleicht, dass es im Saal auch während des Konzerts noch recht hell ist, auch unruhig: Die ganze Zeit über kommen und gehen Besucher; zwischen dem ersten und zweiten Satz Mozart versteckt eine junge Frau noch schnell ein Tonbandgerät in einem Blumenarrangement auf der Bühne, und über alles wacht von einem lebensgroßen Portrait herab der König.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: