Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ulrike Hofsähs«

250 Beethoven-Tage extra: Jubiläumsprogramm geht in Verlängerung

13.05.20 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Bonn - Das Coronavirus hat das Programm zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven durcheinandergewirbelt. Um möglichst viele Projekte zu retten, wird das Festjahr verlängert. In der Hoffnung, dass wieder Konzerte stattfinden können.

Nicht Mythos, sondern Mensch: Beethoven-Schau zum 250. Geburtstag

14.12.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Beethoven war selbstbewusst, nahm sich einiges raus gegenüber dem Adel und schätzte einen geordneten Tagesablauf. Mit einer biografischen Ausstellung informiert vor seinem 250. Geburtstag die Bundeskunsthalle über den Weltkünstler aus Bonn.

«Perle der 50er Jahre» - Bonn feiert ohne Beethovenhalle

02.09.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Die Bonner Beethovenhalle sollte zum 250. Geburtstag ihres Namenspatrons in neuem Glanz strahlen. Das klappt nicht. In Beethovens Geburtsstadt erklingt die Musik andernorts: in Oper, Redoute oder der Telekom Arena, wo sonst die Basketballer spielen.

Ihr Werk bleibt lebendig - vor zehn Jahren starb Pina Bausch

30.06.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Wuppertal - Vor zehn Jahren starb die Jahrhundert-Künstlerin Pina Bausch. Das von ihr gegründete Tanztheater gastiert weiterhin in aller Welt. Und immer noch läuft alles in Wuppertal zusammen. Hier soll jetzt ein Pina-Bausch-Zentrum entstehen.

Ruhrfestspiele starten durch mit «Poesie und Politik»

30.04.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Rechlinghausen - Die Zeit der Steinkohle ist vorbei. Und was nun? Die Ruhrfestspiele brechen auf in eine veränderte Zukunft, sagt der neue Intendant Olaf Kröck. Gleich zu Beginn bereitet das Festival den Menschen in Recklinghausen eine große Bühne mitten in der Stadt.

Ruhrfestspiele starten durch mit «Poesie und Politik»

25.04.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Recklinghausen - Die Zeit der Steinkohle ist vorbei. Und was nun? Die Ruhrfestspiele brechen auf in eine veränderte Zukunft, sagt der neue Intendant Olaf Kröck. Gleich zu Beginn bereitet das Festival den Menschen in Recklinghausen eine große Bühne mitten in der Stadt.

Zum 250. Geburtstag - Beethoven-Haus wird erweitert

21.02.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Bonn - Es ist ein kleines Gebäude mit barocker Fassade: Das Beethoven-Haus in Bonn zählt jährlich mehr als 100 000 Besucher. Jetzt schließt die Gedenkstätte für einige Monate. Zum 250. Geburtstag des Komponisten wird die Ausstellung größer und moderner.

Zaubertöne im Gewusel: ein Klavier für alle am Bahnhof

18.01.19 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Wuppertal - Ein Bahnhof ist eigentlich kein Ort, wo es besinnlich zugeht. Aber in Wuppertal sorgt in der Eingangshalle ein Klavier für Stimmung. Jeder, der möchte, darf darauf spielen. Viele Reisende halten inne. Mancher Klavierspieler bekommt Applaus fürs Spontankonzert.

Absage, Kritik und Irritation: Ruhrtriennale vor schwierigem Start

09.08.18 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Bochum -Sie sind imposant, die früheren Zechen, Kraftanlagen und Maschinenhallen. Die Ruhrtriennale macht seit 2002 diese besonderen Bauten zu Spielstätten für Kunst. Aber seit Wochen steht das Festival im Zeichen eine Debatte um Antisemitismus.

Ruhrfestspiele zum Thema «Heimat» - Abschiedsjahr von der Steinkohle

25.04.18 (dpa, Ulrike Hofsähs) -
Recklinghausen - Keimzelle der Ruhrfestspiele war ein klassischer Deal im kalten Winter 1946: Kohle gegen Kunst. Im Abschiedsjahr vom Steinkohlebergbau kümmert sich das renommierte Theaterfestival um das Thema «Heimat».
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: