Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Rap«

Verrohend: Kollegahs und Bangs „JBG3“ als jugendgefährdend eingestuft

07.09.18 (dpa, Frank Christiansen) -
Das Album „Jung Brutal Gutaussehend“ 3 der Gangster-Rapper Kollegah und Farid Bang ist von der Bundesprüfstelle auf die Liste der jugendgefährdenden Medien genommen worden. Das sei am Donnerstag in mündlicher Verhandlung entschieden worden, teilte die Prüfstelle mit.

Ermittlungen gegen Rapper Kollegah und Farid Bang eingestellt

18.06.18 (dpa, Frank Christiansen) -
Düsseldorf - Die umstrittenen Textzeilen der Gangster-Rapper Kollegah und Farid Bang sind nicht strafbar. Auch «Gangsta-Rap» kann sich auf die vom Grundgesetz garantierte Kunstfreiheit berufen. Das hat eine Prüfung durch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft ergeben. Die Ermittlungen seien deswegen eingestellt worden, sagte Behördensprecher Ralf Herrenbrück auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Link-Tipps 2018/06

15.06.18 (Philipp Krechlak) -
Hiphopper sind auch nur Menschen. Mit allen Höhen und Untiefen, Ecken und Kanten, die den Rest von uns normal Sterblichen eben so ausmachen: etwa Antisemitismus-Vorwürfe (Kollegah und Farid Bang), Anklagen wegen sexueller Gewalt (R. Kelly), Missbrauch von Drogen (gefühlt alle anderen), aber immer wieder auch politisch pointierte Aussagen.

Neue Led Zeps zwischen alten Vier

15.06.18 (Sven Ferchow) -
Neue CD von und mit: Greta Van Fleet, Bazzi, James Bay, den Fantastischen Vier und Courtney Barnett.

Rapper Kollegah zahlt Kaution für Kollegen im Gefängnis

04.06.18 (dpa) -
Hagen - Der umstrittene Rapper Kollegah hat am Freitag für einen Polizeieinsatz vor der Justizvollzugsanstalt Hagen gesorgt: Der Musiker war gekommen, um einen dort in Untersuchungshaft sitzenden Rapper-Kollegen abzuholen, für den er eine Kaution von 40 000 Euro aufgebracht hatte.

Rap auf dem Index: Gericht prüft Bushido-Album auf Jugendgefährdung [Update, 16.5.]

14.05.18 (dpa) -
Münster - Nicht erst die jüngsten Antisemitismus-Vorwürfe zeigen die problematische Seite den deutschen Gangster-Raps. Auch Bushido produziert Schlagzeilen mit seinen Texten: Jetzt klagt er, weil eine Platte seit Jahren als jugendgefährdend eingestuft ist.

Kollegah und Farid Bang wollen KZ-Gedenkstätte besuchen

03.05.18 (dpa) -
Berlin - Die umstrittenen Rapper Farid Bang (31) und Kollegah (33) folgen nach «Bild»-Informationen der Einladung des Internationalen Auschwitz-Komitees und wollen die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. «Wir nehmen die Einladung an», zitierte die Zeitung Farid Bang. Der Besuch soll dem «Bild»-Bericht zufolge am 3. Juni stattfinden.

Sänger Kunze lästert über Rap: «Menschenfeindliches Gestammel»

02.05.18 (dpa) -
Hannover - Der Sänger und Songschreiber Heinz Rudolf Kunze (61) kann mit Rap überhaupt nichts anfangen. «Das ist für mich menschenfeindliches Gestammel mit Musikverzicht», sagte Kunze der Deutschen Presse-Agentur. «Von der ganzen Rapmusik, bei der nur jemand zu Schlagzeug und Bass rumlabert, wird nichts übrigbleiben», glaubt der Musiker aus der Nähe von Hannover.

Echo-Skandal: Plattenfirma beendet Zusammenarbeit mit Rappern

25.04.18 (dpa) -
Berlin - Nach dem Echo-Eklat hat sich die Bertelsmann Music Group (BMG) von den Rappern Farid Bang und Kollegah getrennt. Das geht aus einer Erklärung der Bertelsmann-Tochter hervor, die der Deutschen Presse-Agentur seit Mittwoch vorliegt. «BMG hat die Zusammenarbeit mit den Künstlern Kollegah und Farid Bang beendet», heißt es in der Stellungnahme.

Erniedrigung als System - der Gangster-Rap ist wieder in der Kritik

20.04.18 (dpa, Frank Christiansen) -
Düsseldorf - Sie verkaufen in Deutschland ein Nummer-Eins-Album nach dem anderen. Gangster-Rapper sind die Stars auf den Schulhöfen. Ihre Stücke sind mal frauen- mal schwulenfeindlich, gewalt- und drogenverherrlichend, voller Hass gegen die Polizei - und manchmal auch antisemitisch. Die Gangster-Rapper Bushido und Sido sorgten schon vor 15 Jahren für Skandale.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: