Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» in Lübeck - über 2600 Teilnehmer


15.05.18 -
Lübeck - Der Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» findet in diesem Jahr in Lübeck statt. Vom 17. bis zum 24. Mai erwarte die Stadt mehr als 2600 Teilnehmer im Alter zwischen 13 und 27 Jahren, sagte Projektleiter Edgar Auer am Montag. Lübeck ist damit zum zweiten Mal nach 2010 Veranstaltungsort des Wettbewerbs, bei dem sich talentierte Nachwuchsmusiker aus ganz Deutschland treffen.
15.05.2018 - Von dpa, KIZ

Sie haben sich in Regional- und Landeswettbewerben für die Teilnahme qualifiziert. Zum Konzert der Bundessieger am 22. Mai in der Musik- und Kongresshalle werden nach Angaben der Veranstalter auch Bundesjugendministerin Franziska Giffey (SPD) und Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) erwartet.

Zu den Wettbewerbsinstrumenten gehören in diesem Jahr neben Blas-und Zupfinstrumenten, Orgel und Klavier auch das Hackbrett und die türkische Langhalslaute Baglama. Insgesamt finden rund 1700 Wertungsspiele an 27 Orten im Stadtgebiet statt. Alle Vorspiele sind öffentlich.

Der Wettbewerb unter dem Dach des Deutschen Musikrates findet seit 1964 statt. Seither haben mehr als 750 000 junge Musiker daran teilgenommen. Ziel sei neben der Förderung vor allem die künstlerische Standortbestimmung, sagte Auer.