Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Lübeck«

Schleswig-Holstein Musik Festival 2019 mit positiver Bilanz

30.08.19 (dpa) -
Lübeck - Kurz vor dem Abschlusskonzert hat das Schleswig-Holstein Musik Festival eine vorläufige Zuschauerbilanz gezogen. Wie das Festival am Freitag mitteilte, wurden rund 193 000 der 212 000 verfügbaren Konzertkarten verkauft. 165 der insgesamt 223 Konzerte waren ausverkauft.

Tangomanie im Norden – Lübeck spielt Astor Piazzollas „María de Buenos Aires“

30.08.19 (Arndt Voß) -
Weltläufig gibt sich das Theater Lübeck mit seinen neun Opernproduktionen in der neuen Saison. Nur einmal liegt das Ziel in Europa, in Venedig natürlich. Meist will man in die Ferne, nach Afrika oder Asien, dreimal sogar auf den südamerikanischen Kontinent. Den Anfang machte (Premiere: 25. August 2019) dort Argentinien, wo Astor Piazzollas „María de Buenos Aires“ zuhause ist. Ihr musikalisches Idiom ist durch den Tango geprägt, weshalb Piazzolla selbst sein Werk eine „Tango-Operita“ nannte. Idee und Libretto dafür lieferte ihm der im benachbarten Uruguay geborene Lyriker Horacio Ferrer. Arndt Voß berichtet.

Sängerin Emily D'Angelo erhält Leonard Bernstein Award

19.08.19 (dpa) -
Lübeck - Die kanadische Mezzosopranistin Emily D'Angelo ist am Freitag in Lübeck mit dem Leonard Bernstein Award geehrt worden. Die 25 Jahre alte Sängerin nahm die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung beim Preisträgerkonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) entgegen.

Bach mit Variationen - Schleswig-Holstein Musik Festival vor Start

05.07.19 (dpa) -
Lübeck - Das Schleswig-Holstein Musik Festival steht in den Startlöchern. Bis zum 1. September bietet das Programm 223 Konzerte. In vielen davon ist Musik von Bach zu hören. Ihm ist die diesjährige Komponisten-Retrospektive gewidmet.

Beeindruckend: Udo Zimmermanns „Weiße Rose“ an der Musikhochschule Lübeck

26.06.19 (Arndt Voß) -
Der Zuschauer muss am Eingang warten. Wenn er schließlich eintreten darf, macht ihm Dämmerlicht und Nebel die Orientierung schwer. Die Luft fühlt sich feucht an, riecht fast etwas modrig. Wenn sich langsam der visuelle Eindruck ordnet, erkennt er schwache Lichtkegel, die von oben neun Figuren ertasten. Stumm stehen sie da, drei mal drei, ein Quadrat bildend, bis sie sich hinknien, dann sich wie zum Gebet nach vorn neigen. Ihr hechelndes Atemholen sind erste akustische Ereignisse. Ein Bericht von Arndt Voß.

Eine sexzessive „Traviata“-Premiere am Theater Lübeck

17.06.19 (Arndt Voß) -
Giuseppe Verdis „La Traviata“ gilt als eine der meist gespielten Opern, ein Merkmal ihrer Beliebtheit. Auch das Theater Lübeck wollte sein Publikum nicht lang darben lassen und offerierte ihm nach nur sieben Spielzeiten erneut die großen musikalischen Momente, das Vorspiel mit dem zauberhaften Beginn und dem schwelgenden Liebesmotiv, das immer zündende Trinklied und all das, was danach noch als Gemütsbalsam folgt. Eines sei noch hervorgehoben, weil es in der neuen Inszenierung gesanglich besonders imponierte, das „Pura siccome un angelo“, das engelhaft Reine, das Vater Giorgio Germont bei seiner Tochter bewahrt haben wollte. Arndt Voß mit Einblicken zur Premiere.

Lübecker Musiker Wolfram Eicke ist tot

10.06.19 (dpa) -
Lübeck (dpa/lno) - Der Musiker und Schriftsteller Wolfram Eicke («Der kleine Tag») ist tot. Er sei am Mittwoch in der Ostsee vor seinem Wohnort Haffkrug ertrunken, sagte eine Agentin seines Partners und Freundes Rolf Zuckowski am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Zunächst hatten die «Lübecker Nachrichten» darüber berichtet. Der Künstler, gebürtiger Lübecker, wurde 63 Jahre alt.

Computermusik im Fokus

04.06.19 () -
Zunächst studierte Sascha Lino Lemke, geboren 1976 in Hamburg, ebendort an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Komposition und Theorie bei Reinhard Bahr und Peter Michael Hamel.

Perkussion und Komposition

04.06.19 () -
Nach ersten musikalischen Schritten als Pianistin führte Eirini Aravidou, geboren 1995 in Athen (Griechenland), im Alter von 11 Jahren ihre Neugierde für Klänge zum Schlagzeug.

Laboratorium für Studierende

Bei klassischen Konzerten ist die Bühne ein optisch neutraler Guckkasten: der Auftritt und der Abgang der meistens schwarz gekleideten Interpreten ist schweigend, das Publikum hört andächtig der Musik zu. Danach: Applaus. Dieses erstarrte Ritual und solche eindimensionalen Wahrnehmungen sind für Standard-Repertoire noch berechtigt, wirken jedoch im Zeitalter sich verändernder Formate audiovisueller Kommunikation in gewisser Hinsicht anachronistisch. Deshalb wurde mit der Aufforderung zur Suche nach Alternativen an der Musikhochschule Lübeck (MHL) 2019 der erste Possehl-Wettbewerb für Neue Musik und Aufführungspraxis veranstaltet. Die Frage lautet, so MHL-Präsident Prof. Rico Gubler: „Wie kann ein Konzert im 21. Jahrhundert aussehen?“
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: