Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Lübeck«

„Gefährliche Liebschaften“ an der Musikhochschule Lübeck

16.06.17 (Arndt Voß) -
Wenn sechs junge Damen sich „Gefährlichen Liebschaften“ widmen, verspricht das ein sinnliches Vergnügen – für das Ohr, wenn sie einschmeichelnd singen, leise wie laut, hoch wie tief, im plappernden Recitativo wie im geschmeidigen Belcanto oder mit rasanten Koloraturen – für das Auge, wenn sie bezaubernd im wallenden Countuche und mit fein gepuderten Perücken oder, um vielleicht das Männliche zu ergründen, im langen Rock, in vornehmen Culotten und seidigen Strümpfen sich bewegen.

Psychogramm einer Kuppelschau – „Der Fliegende Holländer“ in Lübeck

13.06.17 (Arndt Voß) -
Um das Spannende vorwegzunehmen, die Frage nach dem, ob Senta springt oder nicht, sei verraten, sie tut es nicht. Wohin auch. Das Theater Lübeck wartet zwar mit Richard Wagners beliebtem Seestück auf, mit dem „Fliegenden Holländer“, der letzten Produktion dieser Spielzeit. Aber von aufbrausendem Meer kann nicht die Rede sein. Und in einer Badewanne kann man nur schwer Erlösung finden.

Japanischer Verdienstorden für Lübecker Chefdirigenten Numajiri

07.06.17 (dpa) -
Lübeck - Der scheidende Lübecker Generalmusikdirektor Ryusuke Numajiri ist vom japanischen Kronprinz Naruhito mit der Shiju-hosho-Medaille am violetten Band ausgezeichnet worden. Damit wurden Numajiris langjährige Verdienste für hochkarätige Opernproduktionen in Deutschland und Japan sowie sein Engagement für zeitgenössische Musik gewürdigt, teilte das Theater Lübeck am Dienstag mit.

Musik zieht uns in ihren Bann

Als Medium universaler Kommunikation zieht uns Musik in ihren Bann, ist Bernd Ruf, geboren 1964 in Offenburg, überzeugt. Sein Studium in Stuttgart und Frankfurt absolvierte er in den Fächern Schulmusik, Jazz und Popularmusik (Klarinette und Saxofon), Musikwissenschaft und als Kapellmeister.

Innen und außen wirksam

Die kulturelle und ökonomische Eigendynamik der Popularmusik hat in den letzten Jahrzehnten zu Werteverschiebungen geführt. Nicht nur durchdringen Elemente aus Jazz, Tango, Klezmer, Rock oder Folklore zeitgenössische Kompositionen, sondern auch die Gestaltung dieser Genres selbst hat sich in der Musikausbildung etabliert. An der Musikhochschule Lübeck (MHL) können Studierende, horizontal zu allen Studiengängen, Module aus dem Bereich Popularmusik wählen und entsprechende Bachelor- und Masterabschlüsse erwerben.

Professur W3 für Hauptfach Klavier

An der Musikhochschule Lübeck ist zum 1.4.2018 oder nach Absprache eine

Professur W3 für Hauptfach Klavier

zu besetzen.

Den genauen Ausschreibungstext entnehmen Sie bitte unserer Homepage:
www.mh-luebeck.de

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum
31. August 2017 an diese Adresse:

Kategorisiert unter

JazzAward für junge Saxophonistin Anna-Lena Schnabel

15.05.17 (dpa) -
Lübeck - Die Jazz-Musikerin Anna-Lena Schnabel aus Hamburg erhält den mit 3000 Euro dotierten IB.SH-JazzAward 2017. Das teilte das Schleswig-Holstein Musik Festival am Freitag mit. Der von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestiftete Preis wird seit 2008 an junge Jazz-Talente vergeben.

Sanierter Lübecker Konzertsaal offiziell wiedereröffnet

08.05.17 (dpa) -
Lübeck - Nach fast rund anderthalb Jahren spielt im Konzertsaal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) wieder die Musik. Mit einem Festkonzert mit der Geigerin Arabella Steinbacher als Solistin ist der Saal am Samstag auch offiziell wiedereröffnet worden. Zwei Wochen zuvor hatte es bereits ein Mitsing-Konzert gegeben. Der Saal war in den zurückliegenden Monaten für rund sieben Millionen Euro saniert worden.

Händels „Ariodante“ als barockes Psychodrama am Theater Lübeck

03.05.17 (Arndt Voß) -
Dem Theater Lübeck ist mit Georg Friedrich Händels „Ariodante“ eine packende Inszenierung gelungen, beachtlich für ein Theater, das finanziell zu kämpfen hat und dennoch sein Publikum außergewöhnlich begeistert. Es ist ein Haus, das sich nicht leisten kann, nur die historische Aufführungspraxis zu bedienen. Es muss seine Zuschauer auf breiterer Basis locken.

Experte: «Akustik in Lübecker MuK besser als in Elbphilharmonie»

19.04.17 (dpa) -
Lübeck - Der Große Saal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) kann sich nach Ansicht von Fachleuten durchaus mit der Hamburger Elbphilharmonie messen. Er halte die Akustik der MuK sogar für besser als die in der Elbphilharmonie, sagte Karlheinz Müller vom Akustikbüro Müller-BBM nach den Raumakustischen Messungen zum Abschluss der Sanierung des Großen Saales am Dienstag.
Inhalt abgleichen