Deutscher Filmmusikpreis 2017: „Top Gun“–Komponist Harold Faltermeyer wird Ehrenpreisträger


30.08.17 -
Der Deutsche Filmmusikpreis würdigt den in München geborenen Filmkomponisten und Musikproduzenten Harold Faltermeyer 2017 mit dem Ehrenpreis. Die glanzvolle Gala zur Verleihung des Deutschen Filmmusikpreises findet am 3. November 2017 im historischen Steintor-Varieté in Halle (Saale) statt.
30.08.2017 - Von PM, KIZ

Faltermeyer ist unter anderem bekannt für seine Filmmusiken und Songs zu erfolgreichen Hollywoodfilmen der 80er Jahre. Weltweite Bekanntheit erlangte er u. a. für die instrumentale Titelmelodie Axel F, die er für den US-amerikanischen Actionfilm „Beverly Hills Cop“ (1984) mit Eddie Murphy in der Hauptrolle komponierte. Gewürdigt wurde seine Arbeit u. a. mit einer OSCAR- Nominierung in der Kategorie „Best Music, Original Song“ und einem Grammy-Award. Mit der Musik zu „Top Gun“ (1986) gewann er einen weiteren Grammy-Award und prägte dieses Jahrzehnt mit seiner Musik zu „Tango & Cash“, „Fire & Ice" und „Running Man“. Neben weiteren Filmmusiken produzierte Faltermeyer u. a. eines der wichtigsten Alben der Pet Shop Boys „Behaviour“ und arbeitete mit Künstlern wie Donna Summer (erfolgreichster Titel „Hot Stuff“), Laura Branigan, Jenifer Rush, Blondie, Barbara Streisand, Udo Jürgens und Rainhard Fendrich (u. a. Musical „Wake up“) Im August 2016 hatte sein Musical „Oktoberfest – The Musical“ im Crest Theater in L. A. Premiere. Im September 2016 erschien seine Autobiographie mit dem Titel „Grüß Gott, Hollywood“, in der er über sein bewegtes Leben berichtet.

Tom Cruise hat angekündigt, dass Faltermeyer den Score für die Fortsetzung des Fliegerspektakels „Top Gun“ (1986) mit dem Titel „Top Gun: Maverick“ komponieren soll, die 2018 gedreht wird.

Harold Faltermeyer ist der vierte Ehrenpreisträger des Deutschen Filmmusikpreises. Im vergangenen Jahr wurde Klaus Doldinger („Das Boot“) für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Davor hatten Bernd Wefelmeyer („Hotel Adlon“) 2015 und Martin Böttcher („Winnetou“) 2014 den Preis erhalten.

Der Deutsche Filmmusikpreis wird ebenfalls in den Kategorien Beste Musik im Film, Bester Song im Film, Beste Musik im Kurzfilm sowie International und Nachwuchs vergeben. Die Einreichung von Filmprojekten für die Kategorien Beste Musik im Film, Bester Song im Film, Beste Musik im Kurzfilm sind noch bis zum 27. Juli 2017 möglich! Informationen zu den Richtlinien und das Formular zur Einreichung stehen unter der Website www.deutscherfilmmusikpreis.de zur Verfügung.

Veranstaltet wird der Deutsche Filmmusikpreis bereits zum vierten Mal von der International Academy of Media and Arts in enger inhaltlicher Zusammenarbeit mit der DEFKOM – Deutsche Filmkomponistenunion.

Er wird unterstützt von den in Halle ansässigen Unternehmen ARRI Media, einem der führenden Postproduktionshäuser und vom Film- und Medienhaus NFP media rights, die auch den Nach- wuchspreis des Deutschen Filmmusikpreises präsentieren. Weitere Förderer sind u.a. die Filmförderanstalt (FFA), der Verein Pro Halle sowie der Förderungs- und Hilfsfonds des Deutschen Komponistenverbandes (DKV).

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel