DOV fordert vom SWR verbindliche Garantie für Musiker-Arbeitsplätze


30.10.12 -
Stuttgart (dapd-bwb). Nach der Entscheidung zur Fusion seiner zwei Orchester hat die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) vom Südwestrundfunk (SWR) einen rechtsverbindlichen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen gefordert. Der SWR sei am Montag schriftlich aufgefordert worden, mit der DOV umgehend einen entsprechenden Tarifvertrag für die Mitglieder der SWR-Klangkörper zu verhandeln und abzuschließen, teilte die Vereinigung mit.
30.10.2012 - Von Agentur - dapd, KIZ

Der SWR-Rundfunkrat hatte Ende September beschlossen, das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart sowie das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg aus Kostengründen zusammenzulegen. Ein SWR-Sprecher sagte auf Anfrage, Intendant Peter Boudgoust habe von Anfang an betont, dass es keine betriebsbedingten Kündigungen geben solle. Diese Zusage habe weiterhin Bestand.
  

Das könnte Sie auch interessieren: