Fest der Stimmen in Marktoberdorf – der internationale Kammerchor-Wettbewerb


08.01.09 -
Die Kandidaten stehen fest: 13 Chöre aus aller Welt haben die Zulassung zum 11. Internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf erhalten und ihre Teilnahme zugesagt. In der Kategorie gemischte Chöre sind es acht international herausragende Formationen. Die erstmals zum Wettbewerb zugelassene Kategorie Jugendchöre umfasst fünf Ensembles.
08.01.2009 - Von PM - kiz-lieberwirth, KIZ

Gemischte Chöre

  1. Choeur des XVI, Schweiz, Leitung André Ducret
  2. Musica da Camera Brno, Tschechische Republik, Leitung Martin Franze
  3. Maulbronner Kammerchor, Deutschland, Leitung Jürgen Budday
  4. Camerata vocalis Tübingen, Deutschland, Leitung Tobias Hiller
  5. Via Cantus, Norwegen, Leitung Danuta Kozon
  6. Poznan Chamber Choir, Polen, Leitung Bartosz Michalowski
  7. Estudio Coral Meridies, Argentinien, Leitung Virginia Bono
  8. The University of Utah Singers, USA, Leitung Brady R. Allred.

Jugendchöre

  1. Christophorus-Kantorei Altensteig, Deutschland, Leitung Michael Nonnenmann
  2. Bel Canto, Polen, Leitung Lidia Blazel-Marszolik
  3. Stockholms Musikgymnasiums Kammarkör, Schweden, Leitung Helene Stureborg
  4. Kammerchor des Klassischen Diözesangymnasiums Ljubljana, Slowenien, Leitung Damijan Mocnik
  5. University of Utah A cappella Vocal Ensemble, USA, Leitung Brady R. Allred.

Der Wettbewerb und die Konzerte
Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Runden: am Samstag, 30. Mai hat jeder Chor maximal 25 Minuten Vorsingzeit und muss darin das vorgeschriebene Pflichtstück vortragen. Für die gemischten Chöre ist das „Musica noster amor“ des slowenischen Komponisten Jacobus Gallus. Die Jugendchöre haben den Auftrag „Verbum supernum prodiens“ von Damijan Mocnik, der selbst mit seinem Chor antritt, zu präsentieren.

In der 2. Wettbewerbsrunde am Pfingstsonntag erhält jeder Chor 10 Minuten Zeit für ein frei gewähltes Programm, das auch Instrumentalbegleitung, Tanz etc. enthalten darf. Der gesamte Wettbewerb ist öffentlich. Die Bewertung der Darbietungen obliegt einer international zusammengesetzten siebenköpfigen Jury, die aufgrund verschiedener Gesichtspunkte hinsichtlich der technischen und künstlerischen Ausführung entscheiden wird.

Neben den Wettbewerbssingen treten die Chöre von Samstag bis Dienstag in rund 12 gemeinsamen Konzerten an den schönsten Schauplätzen der Urlaubsregion Allgäu auf. Ein Höhepunkt wird dabei die große Chorgala am Pfingstmontag im Festspielhaus Füssen sein.

 

Fortbildungsangebot für Kulturmanager und Chorleiter
Erstmalig können junge Kulturmanager den Wettbewerb mit einem praxisnahen Seminar verbinden. Die „International Study Tour for Young Arts Managers“ ermöglicht es, musikalische Eindrücke und Erlebnisse während des Wettbewerbs mit einem intensiven Seminar zum Kulturmanagement zu verbinden. In einer kleinen effektiven Gruppe von 8-10 Personen wird der Wettbewerb beobachtet und direkter Kontakt zum Festivaldirektor, zur Geschäftsführerin und dem Organisationsteam ermöglicht.

Für ambitionierte Chorleiter wird nach dem Wettbewerb eine „International Masterclass for Choral Conductors“ vom 3. bis 7. Juni 2009 angeboten. Prof. Volker Hempfling, Prof. Brady Allred und Hermia Schlichtmann geben hier erfahrenen Chorleitern die Möglichkeit sich international auf höchstem Niveau fortzubilden. Als Studiochor stehen die Utah Singers aus dem Wettbewerbs zur Verfügung.

Träger: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände e.V.

11. INTERNATIONALER KAMMERCHOR- WETTBEWERB MARKTOBERDORF, 28. Mai - 3. Juni 2009

 

Das könnte Sie auch interessieren: