Festspiele MV sponsern Ehrenamtskarte - Rabatte auf Konzertkarten


16.10.20 -
Schwerin - Bei dem am 4. November beginnenden Winterprogramm der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern können Inhaber der landesweiten Ehrenamtskarte erstmals Konzerte zu vergünstigen Preisen besuchen. Wie Intendantin Ursula Haselböck am Donnerstag nach einem Treffen mit Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) in Schwerin mitteilte, gewähren die Festspiele zehn Prozent Ermäßigung.
16.10.2020 - Von dpa, KIZ

Neben den Veranstaltungen des Festspielwinters 2020/2021 gelte dies auch für alle Konzerte mit dem Preisträger in Residence im Festspielsommer 2021, das viel besuchte Kleine Fest im großen Park von Ludwigslust und die Veranstaltungen der Reihe «Musik aus MV».

Mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern als weiterem Partner werde die landesweite Ehrenamtskarte noch attraktiver. «Genau von dieser Bereitschaft von Unternehmen und Institutionen, das Ehrenamt in unserem Land zu unterstützen, lebt die Karte», sagte Drese. Die Ehrenamtskarte gilt als Anerkennung für Menschen, die in Vereinen und Initiativen besonderes bürgerschaftliches Engagement zeigen. Voraussetzung für den Erhalt der Bonuskarte sind mindestens fünf Stunden ehrenamtlicher Einsatz pro Woche über mindestens drei Jahre. Bei Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren reicht ein Jahr.

Drese äußerte die Hoffnung, dass die nun geplanten Festspielkonzerte trotz Corona-Pandemie auch alle stattfinden können. Das dreimonatige Sommerprogramm war wegen der Schutzvorschriften fast vollständig ausgefallen. Wenige Veranstaltungen fanden digital oder mit reduziertem Publikum statt. Einige der für den Sommer verpflichteten Musiker geben nun Konzerte im sogenannten Festspielwinter. Laut Haselböck wurden dafür Hygienekonzepte erarbeitet. So gelte Maskenpflicht auch während der Konzerte, die 60 Minuten dauern und ohne Pause gespielt werden. Zudem werde auf Abstand zwischen den Besuchern geachtet.

Das könnte Sie auch interessieren: