Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Schwerin«

Schlossfestspiele Schwerin teilweise gestrichen - Kein «Fidelio»

22.03.20 (dpa) -
Schwerin - Das Mecklenburgische Staatstheater hat seine diesjährige Open-Air-Oper «Fidelio» im Sommer gestrichen. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus schränkten die Produktion auf dem Alten Garten so sehr ein, dass Vorbereitungen und Proben nicht im erforderlichen Maß stattfinden könnten, teilte das Staatstheater in Schwerin mit.

Kultusministerin kündigt Hilfsfonds für Kulturszene in MV an

19.03.20 (dpa) -
Schwerin (dpa/mv) - Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) hat wegen der Coronakrise einen Hilfsfonds für die Kulturszene im Land angekündigt. Martin twittert am Donnerstag: «MV ist gerade dabei, einen Hilfsfonds aufzulegen, um auch Kulturschaffenden in dieser harten Zeit zu helfen.» Noch am Donnerstag wolle sich das Ministerium näher dazu äußern, ergänzte ein Ministeriumssprecher.

Mecklenburg-Vorpommern: Kultusministerin kündigt Hilfsfonds für Kulturszene an

19.03.20 (dpa) -
Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) hat wegen der Coronakrise einen Hilfsfonds für die Kulturszene im Land angekündigt. Martin twittert am Donnerstag: „MV ist gerade dabei, einen Hilfsfonds aufzulegen, um auch Kulturschaffenden in dieser harten Zeit zu helfen.“ Noch am Donnerstag wolle sich das Ministerium näher dazu äußern, ergänzte ein Ministeriumssprecher.

Festspiele MV vor Jubiläumssaison - Kennedy-Konzert in Reithalle

27.02.20 (dpa) -
Schwerin - So wie das Land werden auch die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr 30. Das Programm der Jubiläumssaison bietet eine Vielzahl hochkarätiger Konzerte, erneut interessante Spielorte und es rückt in ein Instrument in den Fokus, das sonst eher selten dort steht.

Mark Rohde wird Generalmusikdirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters [udate, 28.1.]

27.01.20 (dpa) -
Schwerin - Der Dirigent Mark Rohde (44) wird neuer Generalmusikdirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters. Er werde das Amt mit Beginn der Spielzeit 2020/21 antreten, teilte das Staatstheater am Freitag in Schwerin mit. Derzeit ist der gebürtige Hamburger den Angaben zufolge stellvertretender Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim.

Ursula Haselböck wird erste Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

17.12.19 (dpa) -
Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern erweisen sich einmal mehr als Sprungbrett nicht nur für aufstrebende Musiker, sondern auch für ideenreiche Musikmanager. Nun geht Intendant Markus Fein an die Alte Oper in Frankfurt/M. Mit Ursula Haselböck kommt erstmals eine Frau.

Staffelstab-Übergabe in Leitung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

17.12.19 (dpa) -
Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern erweisen sich einmal mehr als Sprungbrett nicht nur für aufstrebende Musiker, sondern auch für ideenreiche Musikmanager. Nun geht Intendant Markus Fein an die Alte Oper in Frankfurt/Main. Einen Nachfolger in MV gibt es aber schon.

Nicht schweigen, nicht mehr schweigen – Zimmermanns „Weiße Rose“ in Schwerin

09.12.19 (Arndt Voß) -
Ob man will oder nicht, jede Aufführung von Udo Zimmermanns Kammeroper „Weiße Rose“ ist eine Geschichtsstunde, eine imperativische zugleich, nicht mehr zu schweigen. Sie ruft kaum Erträgliches aus der Vergangenheit wach und zerrt Fatales der Gegenwart ins Bewusstsein. Eine Inszenierung des Zwei-Personen-Stückes kann deshalb noch so musikalisch wie ästhetisch verklärt sein oder sich dokumentarischem Realismus verweigern, das Grauen der letzten Stunden des Geschwisterpaares Sophie und Hans Scholl dringt durch. Anders noch bestätigte sich das in Schwerin, wo intensiv der Seelenverfassung der beiden zum Tode Verurteilten nachgegangen wurde.

In Schimpf und Schande gespiegelt – Giuseppe Verdis „Rigoletto“ in Schwerin

22.10.19 (Arndt Voß) -
Das Mecklenburgische Staatstheater ließ sich Zeit, die Opernspielzeit zu eröffnen. Dafür war das Ergebnis bei Giuseppe Verdis „Rigoletto“ umso spektakulärer (18. Oktober 2019). Nicht nur das Auge, auch das Ohr wurde üppig bedient, meint Arndt Voß in seiner Kritik.

Festival «Verfemte Musik» mit Gedenken an Opfer von Halle

11.10.19 (dpa) -
Schwerin - Die tödlichen Schüsse und der Angriff auf die Synagoge in Halle haben auch das internationale Festival «Verfemte Musik» in Schwerin überschattet. Als Reaktion auf die Gewalttat eines Rechtsextremisten trug der aus Großbritannien stammende Sänger Simon Wallfisch beim Eröffnungskonzert am Donnerstagabend spontan ein jüdisches Gebetslied vor.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: