Jens Petersen gewinnt Bachmann-Preis


28.06.09 -
Klagenfurt - Der Ingeborg-Bachmann-Preis geht in diesem Jahr an den Autor Jens Petersen. Petersen wurde für seinen Romanauszug «Bis dass der Tod» ausgezeichnet, wie die Veranstalter am Sonntag in Klagenfurt mitteilten. Zum 33. Mal traten Autoren bei dem Literatenwettstreit an, um aus bislang unveröffentlichten Prosatexten vorzulesen.
28.06.2009 - Von Agentur ddp, KIZ

Der von der Stadt Klagenfurt gestiftete Bachmann-Preis ist mit 25 000 Euro dotiert. In diesem Jahr nahmen 14 Autoren teil, darunter sieben Deutsche. Der 33-jährige Petersen wurde in Pinneberg geboren und lebt heute in der Schweiz. Sein Roman «Die Haushälterin» (2005) wurde mehrfach ausgezeichnet.

Die Lyrikerin und Autorin Ingeborg Bachmann wurde 1926 in Klagenfurt geboren. Sie gehörte dem Autorenzusammenschluss Gruppe 47 an. Neben Gedichten, Erzählungen und Prosastücken verfasste Bachmann auch Radioreportagen, Hörspiele und Opernlibretti. Literarischen Ruhm errang sie unter anderem mit den Lyrikbänden «Die gestundete Zeit» und «Anrufung des Großen Bären» sowie mit dem Roman «Malina». Bachmann starb 1973 in Rom.

Das könnte Sie auch interessieren: